Zum zweiten Mal von Corona ausgebremst

Abbruch der Badminton-Saison trifft RW Borbeck

0 22.03.2021

Die im November unterbrochene Badminton-Saison 2020/2021 wird aufgrund der Corona-Pandemie nicht mehr fortgesetzt. Nachdem sich eine deutliche Mehrheit der nordrhein-westfälischen Vereine in einer Umfrage des Badminton-Landesverbandes NRW  für einen Abbruch der laufenden Saison ausgesprochen hatte, folgten die verantwortlichen BLV-Funktionäre mit ihrer Entscheidung dem Wunsch der meisten Aktiven.

Somit ist der Meisterschaftswettbewerb sowohl im Senioren- als auch im Nachwuchsbereich bereits vor dem Abschluss der Hinrunde eingestellt. Deshalb erfolgt auch keine Wertung der bisherigen Ergebnisse und es gibt diesmal keine Auf- und Absteiger.

Damit haben die Aufstiegsambitionen der ersten Mannschaft des BC Rot-Weiß Borbeck einen herben Dämpfer erhalten. Die Borbecker Bezirksligisten, deren Abstieg aus der Landesliga in der Vorsaison durch den ebenfalls coronabedingten Abbruch besiegelt worden war, hatten den direkten Wiederaufstieg angepeilt und lagen im Meisterschaftskampf aussichtsreich auf dem zweiten Tabellenplatz. Nun müssen sie ihr Ziel in der nächsten Saison erneut in Angriff nehmen.

Profitiert hat von der Nicht-Wertung dagegen die zweite Mannschaft, die ebenfalls in der Bezirksliga spielte. Das punktlose Schlusslicht schwebte in akuter Abstiegsgefahr und hat ab September eine neue Chance im Kampf um den Klassenerhalt.
Mit einem ausgeglichenen Punktekonto belegte die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse einen guten dritten Rang.

Auf Platz fünf rangierte bei Saisonabbruch in der Kreisliga die vierte Mannschaft. Sie hatte zu diesem Zeitpunkt allerdings ein Spiel weniger absolviert als fast alle übrigen Konkurrenten.

Die fünfte Mannschaft entging in der Kreisliga dem drohenden Abstieg. Sie konnte bis zum vorzeitigen Saisonende in keinem einzigen Spiel punkten und hielt die rote Laterne.

Immerhin ein Erfolgserlebnis hatte im kurzen Saisonverlauf dagegen die U19-Minimannschaft. Die rot-weißen Talente lagen auf dem sechsten Tabellenrang und hätten gerne noch einige Siege gefeiert.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 6.