Zum 70. Mal: Borbecker Lichtwochen

Montagabend wird im Borbecker Zentrum eingeschaltet

0 20.11.2020

BORBECK. Am Montagabend, 23. November, wird sie eingeschaltet. Trotz Corona - oder eben genau deswegen: „Trotz der Einschränkungen hat sich der Vorstand entschlossen, auch in diesem Jahr die Weihnachtsbeleuchtung im Borbecker Zentrum installieren zu lassen, damit sich die Menschen daran erfreuen können“, so der Initiativkreis Borbeck (CeBo). Und mit nicht wenig Stolz verweist er auf ein rundes Jubiläum. Denn in diesem Jahr ist es schon das 70. Mal, dass auf diese Weise adventliche Stimmung ins Zentrum gebracht wird: „Auf diese Zahl sind wir sehr stolz, zeigt sie doch, dass das Borbecker Zentrum lebt“, unterstreicht die CeBo-Vorsitzende Klaudia Ortkemper.

Einen Tannenbaum gibt es auch

Anders als in den Vorjahren wird das Einschalten der 70. Borbecker Lichtwochen diesmal nicht offiziell gefeiert, da weder der für den 29.11.2020 geplante „Weihnachtsmarkttag“ noch der gleichzeitig terminierte „verkaufsoffene Sonntag“ stattfinden. Denn die aktuelle Corona-Schutzverordnung, nach der alle Veranstaltungen untersagt sind, gilt bis zum 30.11.2020. Einen kleinen immergrünen Trost gibt es aber doch: Am Mittwoch, 25. November, wird ein Tannenbaum auf dem Borbecker Platz aufgestellt, der um 11 Uhr geschmückt wird. Giovanni Graffweg von Optik Breiderhoff hat sich bereiterklärt, die Kosten zu übernehmen.

Spender willkommen

Die Anzahl der beleuchteten Laternen, so der CeBo, mussten in diesem Jahr allerdings leicht verringert werden: „Die Mitgliederzahl im CeBo wird immer geringer und die Spendenbereitschaft sinkt leider auch immer weiter“, erklärt Klaudia Ortkemper. Wer die Beleuchtung unterstützen möchte, kann sich mit einer Spende beteiligen. „Wir danken allen, die bereits gespendet haben!“, so die CeBo-Vorsitzende. (National-Bank AG, IBAN: DE9636020030000038397)

Bild: Motiv vom Borbecker Weihnachtsmarkttag 2019

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 1?