Wichtige Punkte in Aachen

U 20 der SGS gewinnt am Tivoli mit 2:1

0 06.09.2021

Am zweiten Spieltag reiste die SGS U20 nach Aachen und traf dort im Tivoli-Stadion auf die Alemannia. In einer teilweise doch hektischen Partie erkämpfte sich das Essener Team durch einen 2:1-Erfolg (1:0) wichtige Punkte.

Die jungen Essenerinnen kamen gut ins Spiel und kamen folgerichtig zu einigen Torchancen. Letztlich fehlten in den Aktionen jedoch oftmals die letzte Genauigkeit und teilweise auch das letzte Quäntchen Glück. Es dauerte daher bis in die 33. Minute als Pucks nach einem strammen Freistoß von Koffler, den die Aachener Torhüterin noch parieren konnte, im Nachsetzen einschob.

Mit diesem Zwischenstand ging es trotz einer auf das Tor folgende Schwächephase der Essenerinnen, in die Pause. Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit führte wieder ein Freistoß, diesmal für die Gastgeberinnen, zu einer Änderung des Spielstands. Von außen getreten traf der Ball erst das Aluminium, sprang zu der Aachenerin Nina Jahr und von ihrem Fuß über den Innenpfosten ins Tor zum etwas überraschenden 1:1.

Anschließend war das Spiel zwischenzeitlich ausgeglichener, wobei beide Mannschaften zu wenigen zwingenden Torchancen kamen. Erst in den der 63. Minute spielten die Gäste einen Angriff gut und schnell aus. Nach einem starken Zuspiel behielt Nesse den Überblick und schob zur erneuten Essener Führung ein.

Im Anschluss trat Aachen nur nach Standards offensiv in Erscheinung, dass Perspektivteam spielte seine Angriffe zu unsauber zu Ende und machte aus dem höheren Ballbesitz jedoch zu wenig. Am Ende bleibt es beim 2:1, womit die SGS U20 insgesamt auch verdient den nächsten Dreier mit nach Essen nimmt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 3.