Wichtige Punkte für den VCA

Beide Heimspiele gingen an den Volleyball-Zweitligisten

0 01.02.2021

Für den VC Allbau Essen gab es doppelt Grund zum Jubeln. Nach dem 3:1-Heimsieg gegen Berlin folgte ein 3:2-Heimsieg gegen Köln.

Fünf von sechs Punkten des Doppelheimspiel-Wochenendes gingen auf das Konto der Essener Volleyballerinnen. Während sich die Mannschaft von Trainer Marcel Werzinger erst mit 3:1 gegen VCO Berlin durchsetzen konnte, wurde DSHS SnowTrex Köln mit 3:2 bezwungen. Zwei Heimsiege trotz zahlreicher Ausfälle: Zuspielerin Natalie Wolter und Libera Gianna Castiglione verpassten beide Spiele verletzungsbedingt. Diagonalspielerin Carlotta Strube verletzte sich im ersten Spiel beim Einschlagen, Libera Lea Adolph war im zweiten Spiel dienstlich verhindert. Die vielen Ausfälle steckten die Essener Volleyballerinnen allerdings gut weg und wussten spielerisch sowie kämpferisch zu überzeugen.

Damit steht der VC Allbau Essen zurzeit auf dem dritten Tabellenplatz der 2. Volleyball Bundesliga Nord. Elf Siege aus fünfzehn Spielen können sich sehen lassen.

Bereits ihre dritte goldene MVP-Medaille in dieser Spielzeit sicherte sich gegen VCO Berlin Zuspielerin Lara Drölle, die ihre Angreifer immer wieder gekonnt in Szene setzte. Gegen DSHS SnowTrex Köln verdiente sich Außenangreiferin Lena Werzinger ihre zweite goldende MVP-Ehrung der Saison. Vor allem im Angriff wusste der Kaptitän der Essener Volleyballerinnen zu überzeugen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 2.