Wer wird Vogel des Jahres? Die Stadttaube liegt derzeit vorn!

Naturfreunde haben die Wahl zwischen mehr als 300 Arten - Schon 110000 Vogelfreunde haben abgestimmt

1 03.12.2020

Wer wird Vogel des Jahres 2021? An der Vorwahl des neuen Jahresvogels haben sich bereits 110.138 Menschen beteiligt. Auf Platz eins liegt derzeit die Stadttaube, es folgen Rotkehlchen und Goldregenpfeifer. Wer möchte, dass sein Lieblingsvogel Chancen auf den Titel hat, kann noch bis zum 15. Dezember unter www.vogeldesjahres.de abstimmen. Ab dem 18. Januar geht es in die zweite Abstimmungsrunde. Dann kann unter den Top Ten gewählt werden. Wer die meisten Stimmen erhält, wird am 19. März 2021 zum Vogel des Jahres gekürt.

Bereits seit 1971 küren NABU und LBV den „Vogel des Jahres“ – doch zum 50. Jubiläum ist alles anders: Erstmals rufen NABU und LBV die Bevölkerung dazu auf, den „Vogel des Jahres“ 2021 selbst zu wählen. Mit der öffentlichen Wahl des Jahresvogels wollen der NABU und der LBV auf die faszinierende und gleichsam gefährdete heimische Vogelwelt aufmerksam machen und Menschen für Vögel und deren Schutz begeistern.

Das Foto von Moritz Gasche /nabu zeigt einen Bienenfresser.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Dieter Westkamp |

Hallo zusammen,
der Bericht über den Vogel des Jahres, erinnert mich immer an die alte Borbecker Zeitung. Dort gab es immer die Rubrik " Was da kreucht und fleugt" von P.  Freres, der auch mein Biologielehrer gewesen ist. Lange ist es her. Wünsche eine angenehme Adventszeit.

Liebe Grüße aus Clausthal - Zellerfeld sendet euch Dieter Westkamp

Lieber Herr Westkamp,

ja, die Serie ist unvergessen. Deshalb hatten wir sie in den Borbecker Nachrichten nach dem Tod von Paul Freres nach einem Trauerjahr wieder aufgenommen. Sie wird heute auf borbeck.de weitergeführt. Allwöchentlich schreibt Susanne Hölter über Pflanze und Tier aus dem Revier.  Wir freuen uns, wenn sie Ihnen gefällt.

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 4.