Wer siegt bei den Preußen

Sieben Borbecker Teams an der Seumannstraße am Start

0 10.06.2019

Am Donnerstag, 18. Juli, startet eines der größten Fußball-Turniere Essens, der Preußen-Cup mit seinen Partien. Mit dabei an der Seumannstraße sind gleich sieben Borbecker Teams, die um das Preisgeld kämpfen.

Losfee Thorsten Flügel, Vorsitzender des Fußball-Kreises 12, zog, unterstützt von ESC-Präse Daniel Künzel, die Gruppen. Und er bewies ein gutes Händchen für spannende Spiele.

In Gruppe A kämpft die neu gegründete zweite Mannschaft von Rot-Weiss Essen, die künftig in der Kreisliga C spielt, um erste Erfolge. Zu einem spannenden Derby kommt es im Nachbarschaftsduell der beiden Bezirksliga-Teams von Adler Union und SC Frintrop mit Alt-und Neutrainer Kai von der Gathen.

Der Vogelheimer SC hat mit Platznachbar Barisspor, der Reserve des VfB Frohnhausen und dem ESC Preußen II eine machbare Gruppe erwischt. Genau die Preußen-Reserve wurde allerdings anfangs nicht in die Gruppe gelost, sondern stand ursprünglich in Gruppe A. Da allerdings spielt auch die „Erste“ des Gastgebers, und um eventuellen Manipulations-Vorwürfen aus dem Weg zu gehen, tauschten die beiden C-Ligisten RWE II und ESC II kurzerhand die Gruppen.

Interessant wird auch das Aufeinandertreffen von SG Schönebeck und RuWa Dellwig, den beiden ambitionierten Kreisliga A-Vertretern, die im Kampf um einen möglichen Aufstieg in die Bezirksliga Konkurrent Katernberg den Vortritt lassen mussten. Letzter Vertreter aus heimischen Gefilden sind die Ballfreunde Bergeborbeck, die in Gruppe E gegen gleich zwei Nicht-Essener Mannschaften spielen. Landesliga-Aufsteiger BW Mintard tummelt sich da ebenso wie der Oberhausener Vertreter SuS 21 Oberhausen und der FC Saloniki.

Die Gruppenphase beginnt am Donnerstag, 18. Juli, die K-O.-Phase am 28. Juli.  

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 9.