Weltklasse-Jazz mit swingender Violine im Schloß

Sandro Roy Project feat. Jermaine Landsberger

0 30.04.2022

BORBECK. Am kommenden Freitag, 6. Mai, um 19 Uhr steht im Schloss Borbeck mit dem „Sandro Roy Project feat. Jermaine Landsberger“ ein Highlight von Weltklasse auf dem Programm von Schloss Borbeck. Zu hören ist ein mitreißender Jazzabend, bei dem die Musiker in einer einzigartigen Mischung aus Groove, Virtuosität und Melancholie zusammenfinden. Die musikalische Bandbreite reicht von Django Reinhardt-Songs über Musette aus Frankreich bis zu Eigenkompositionen, die vom Style Hot Club de France bis hin zum Hardbop reichen.

Sandro Roy, Shootingstar an der Violine, gilt sowohl im Bereich der Klassik als auch im Jazz als einer der vielversprechendsten jungen Violinisten weltweit. 2015 veröffentlichte er seine Debüt CD. Seitdem hat der von der Presse hochgelobte junge Ausnahmeviolinist eine bemerkenswerte Karriere absolviert - mit ausverkauften Konzerten im legendären Ronnie Scotts Jazzclub London ebenso wie im Prinzregententheater München oder bei den 41. Leverkusener Jazztagen. Diversen Preisen folgten Auftritte beim BBC ebenso wie im ZDF, solistische Auftritte mit der NDR Big Band, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen oder dem Concertgebouw Chamber Orchestra Amsterdam.

Jermaine Landsberger ist ein musikalischer Weltbürger. Seine Musik ist vom Erbe Django Reinhardts und von der amerikanischen Jazztradition bis in die Moderne geprägt. Heute gilt Jermaine Landsberger längst als stilprägender Pianist und Avantgardist der europäischen Gypsy-Jazz Szene. Sein kraftvolles und zugleich melodisches Pianospiel würzt er mit hörbaren Elementen der Gypsytradition. Auf Tourneen und bei Produktionen arbeitete er mit internationalen Musikern wie z.B. Randy Brecker, Bob Mintzer, Pat Martino oder Stochelo Rosenberg zusammen.

Sein Trio wird von zwei hochkarätigen und jeweils mehrfach preisgekrönten Musikern der deutschen Jazzszene unterstützt, dem Bassisten Stefan Rey, der bei mehreren Produktionen der WDR Big Band mitgewirkt hat und mit Jazzgrößen wie Vince Mendoza, Becca Stevens, Michael Mossman, Bert Joris und Bob Mintzer auf der Bühne stand, sowie dem Drummer Julian Fau, u.a. Träger des WDR-Nachwuchs-Jazzpreises.

Karten zu diesem außergewöhnlichen Jazzabend im Schloss Borbeck gibt es ab sofort zum Preis von 20 Euro, ermäßigt 17 Euro, im Schloss Borbeck, Schloßstraße 101, 45355 Essen, Tel. (0201) 88 44 219 oder per Mail: kulturzentrum@schlossborbeck.essen.de.

Bild unten: Sandro Roj, Foto: Christian Hartmann

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 2.