Was wollt Ihr? Chillen? Sport machen? Musizieren? Stadtplaner leihen Jugendlichen ihr Ohr

Verwaltung will ein neues "Dialog-Format" entwickeln - Ein Tag zum Informieren, Wahrnehmen und Mitmachen

0 26.09.2021

BORBECK. "Was tut sich in meinem Bezirk? Was bewegt sich gerade in meinem Stadtteil? Was davon ist wichtig für mich ganz persönlich und meine Vorstellung von einer lebens- und liebenswerten Stadt?" Beim Bezirksforum am 2. Oktober im Mädchengymnasium Borbeck, Fürstäbtissinstraße 52-54, kann man mit Stadtplanerinnen und Stadtplanern und Lokalpolitikern ins Gespräch kommen.

Die Borbeckerinnenund Borbecker werden eingeladen mit jeweils auf Themen und Zielgruppen zugeschnittene Texte, die borbeck.de an dieser Stelle Wort für Wort veröffentlichen. Borbeck.de bringen heute die an Kinder und Jugendliche gerichtete Einladung der Stabsstelle zum Thema "Jugendliche":

"Ihr werdet zu den Kindern und Jugendlichen gezählt? Ihr habt Interesse an Sport, Musik, Lust zu chillen, zu lesen? Ihr seid gerne mit dem Fahrrad unterwegs oder sucht in Borbeck Mitte einen coolen Ort für Euch? Ihr überlegt, wie ihr später mal wohnen wollt. Also fragt Euch „was ist wirklich wirklich wichtig“ in so einer Stadt! Ihr habt Lust zu erleben, wie verschiedene Perspektiven sein könnten oder ihr wollt einfach mal sagen, was ihr gut und was ihr weniger gut findet? Und das ganz gleichberechtigt mit den Erwachsenen.

Dann kommt zum Bezirksforum Planen und Bauen am 2. Oktober 2021, 11 bis ca. 17 Uhr, Mädchengymnasium Borbeck, Fürstäbtissinstraße 52 – 54, 45355 Essen. Dort hat die Stabsstelle für Bürgerbeteiligung und Ehrenamt gemeinsam mit der Stadtplanung die unterschiedlichsten Angebote vorbereitet. Das gesamte Programm findet Ihr unter essen.de/bezirksforum

Meldet euch an über essen.de/bezirksforum. Sie können aber auch eine formlose Mail an stadtagentur@essen.de senden oder spontan zur Veranstaltung kommen, dann erfolgt die Registrierung jeweils vor Ort. Die Teilnehmerzahl allerdings ist begrenzt. Oberbürgermeister Kufen wird die Veranstaltung eröffnen und einige Zeit an den Stationen mit Bürger*innen im Gespräch sein. Die Bezirksvertretung IV – Ihre örtlichen Ansprechpartner*innen - werden den ganzen Tag für Gespräche dabei sein."

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 3.