Was macht eigentlich? Corona in Essen.

0 27.04.2022

ESSEN. Die Inzidenzquote ist gesunken, auch die Zahl der Neuinfektionen sinkt. Das sind die aktuellen Zahlen: Am heutigen Mittwoch (27.04.) gibt es in Essen aktuell 12.019 registrierte Corona-Fälle. Seit Beginn der Erkrankungswelle Ende Februar / Anfang März 2020 waren es insgesamt 137.716 Essenerinnen und Essener mit einer registrierten COVID-19-Infektion. Nach einer Infektion mit dem Coronavirus wieder genesen sind 124.941 Personen. 756 Patienten sind an oder in Verbindung mit einer Corona-Infektion verstorben. In den Essener Krankenhäusern werden derzeit 129 Patienten stationär mit einer Corona-Infektion behandelt, 16 davon intensivmedizinisch. Die Hospitalisierungsrate in NRW liegt bei 5,97.
454.152 Personen sind (Stand: 25.04.) in Essen gegen das Coronavirus geimpft (Impfquote: 77,98 Prozent), 436.673 davon haben eine notwendige Zweitimpfung erhalten (Impfquote: 74,98 Prozent). Darüber hinaus wurden 331.519 Auffrischungsimpfungen (Impfquote: 56,9 Prozent) durchgeführt (Quelle: RKI).
Für die vergangenen sieben aufeinanderfolgenden Tage (20.–26.04.) weisen das Landeszentrum Gesundheit des Landes NRW und das Robert Koch-Institut (RKI) heute mit 4.246 Infektionsfällen einen Inzidenzwert von 729,0 für Essen aus.
Aktuell am häufigsten betroffen von einer Infektion mit COVID-19 sind die Altersgruppen der 50- bis 59-Jährigen (812), der 30- bis 39-Jährigen (741) sowie der 20- bis 29-Jährigen (698).

Corona-Impfangebot in der nächsten Woche: Die Stadt Essen organisiert trotz der stark gesunkenen Nachfrage weiterhin ein reduziertes, aber regelmäßiges Corona-Impfangebot. Alle ab 12 Jahre können ihre Erst-, Zweit- oder Boosterimpfung in der nächsten Woche an folgenden Impfterminen bekommen:

  • Samstag, 7. Mai, 12 bis 16 Uhr: Altenessen-Nord, Verwaltungsgebäude Marienhospital, Johanniskirchstraße 27

    Zu diesem Termin werden auch Kinderimpfungen für die Altersgruppe 5 bis 11 Jahre angeboten.
  • Samstag, 7. Mai, 12 bis 16 Uhr: Innenstadt, Theaterpassage, Rathenaustraße 2

Grundsätzlich nutzen die Impfteams einen mRNA-Impfstoff. Alternativ ermöglicht die Impfstelle in der zentral gelegenen Theaterpassage für Personen ab 18 Jahren die Schutzimpfung auch mit dem proteinbasierten Novavax-Impfstoff. Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren erhalten den speziellen Kinder-Impfstoff von BioNTech.
Der Impftermin, der am kommenden Freitag, 29. April, im LIGHTHOUSE in Frohnhausen stattfinden sollte, fällt aus. Die Impfstelle dort ist bereits geschlossen.
Mehr Informationen zur Corona-Schutzimpfung und Link zum Online-Terminbuchungssystem

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 1.