Wahlen: Zahlen, Daten, Fakten

Kommunal-, RVR- und Integrationsratswahl beendet

0 14.09.2020

ESSEN. Die Auszählung zur Kommunal- und RVR-Wahl ist beendet, die amtlichen Ergebnisse werden im Laufe der Woche veröffentlicht. Insgesamt waren 446.384 Menschen in Essen wahlberechtigt, zur Wahl des Integrationsrates 128.748 Personen. Mit 93.202 Briefwahlanträgen gab es in diesem Jahr für eine Kommunalwahl in Essen einen neuen Rekord. Für die Integrationsratswahl wurden insgesamt 5.329 Anträge auf Briefwahl gestellt.

Die Wahlen selbst verliefen in Essen ohne größere Komplikationen. Insgesamt waren rund 3.250 Wahlhelfer und Wahlhelferinnen im Einsatz. Nur in einzelnen Wahlräumen gab es aufgrund der Hygienevorkehrungen zum Schutz vor dem Coronavirus Nachfragen, auch kam es wegen der getroffenen Maßnahmen vor oder in den Wahllokalen zu Schlangenbildungen. Zum Schluss der Auszählung lag die Wahlbeteiligung für die Ratswahlen bei 48,13 %.

Die Ergebnisse der Integrationsratswahl werden am Mittwoch, 16. September, ausgezählt und erst im Anschluss veröffentlicht. Für die Oberbürgermeister-Wahl, die Wahl zum Rat der Stadt und für die Wahl zu den Bezirksvertretungen hat das Amt für Statistik, Stadtforschung und Wahlen eine umfangreiche Zusammenstellung der vorläufigen Ergebnisse unter   www.essen.de/wahlergebnisse2020 zur Verfügung gestellt. Sie sind in Form von Tabellen und Grafiken auf den städtischen Internetseiten einsehbar. Ebenso werden Vergleiche zu den Ergebnissen der jeweils letzten Wahlen (2014/2015) präsentiert. Hierzu wurden Umrechnungen bzw. Schätzungen der damaligen Wahlergebnisse vorgenommen, da im Vorfeld der aktuellen Wahlen eine Überarbeitung der Kommunalwahlbezirkseinteilung notwendig war.

Mit dem Wahlatlas steht darüber hinaus ein interaktives Instrument der Ergebnisdarstellung auf thematischen Karten zur Verfügung. Hier sind neben den Ergebnissen zu den Bundestags- und Landtagswahlen ab 2005, zu den Europa- und Kommunalwahlen ab 2004, die Ergebnisse zu den Wahlen der Oberbürgermeisterin/des Oberbürgermeisters ab 2004 verfügbar. Tabellen und Grafiken stellen die Ergebnisse auch auf der Ebene der Kommunalwahlbezirke, der Stadtbezirke und Stadtteile dar. Dazu sind zusätzlich Informationen zur Bevölkerungsstruktur abrufbar. So lassen sich selbst auf der Basis Wahlergebnisse im Zeitvergleich  analysieren, die Ergebnisse verschiedener Wahlen vergleichen oder in Zusammenhang mit der Bevölkerungsstruktur betrachten. Die Darstellungen können individuell angepasst werden. Zum Wahlatlas

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 2?