Viele Schlappen für RWB-Teams

Badminton-Spieler können nicht an Auftakt anknüpfen

0 16.09.2019

Nach dem erfolgreichen Start in die neue Badminton-Saison mussten am zweiten Spieltag gleich mehrere Teams des BC Rot-Weiß Borbeck Niederlagen einstecken.

Erwischt hat es auch die erste Mannschaft, die in der Landesliga beim ambitionierten VfB Grün-Weiß Mülheim II antrat und mit 2:6 unterlag. Die Borbecker konnten die Partie gegen die Gastgeber, die um die Meisterschaft mitspielen wollen, nur bis zum 2:3 offen halten. Den ersten Sieg verbuchten Sumedha Dharmasena und Marvin Lohrengel, die das 2. Herrendoppel in zwei umkämpften Sätzen gewannen. Den zweiten Punkt steuerte André Hinz bei, der sich im 3. Herreneinzel im Entscheidungssatz durchsetzte. Im Spitzeneinzel ging Sumi Dharmasena bei seiner Drei-Satz-Niederlage dagegen leer aus. Alle übrigen Partien verloren die Rot-Weißen in zwei Sätzen. Dabei verpassten Rüdiger Twiehaus und André Hinz im 1. Doppel sowie Melanie Leszijnski und Ersatzspielerin Lena Strunz im Damendoppel den Entscheidungsdurchgang nur ganz knapp.

Dezimierte zweite Mannschaft

Eine 2:6-Niederlage gab es auch für die zweite Mannschaft in der Bezirksklasse bei GW Mülheim III. Die dezimierten Gäste lagen bereits vor dem ersten Ballwechsel mit 0:1 zurück, weil sie nur mit einer Spielerin antraten und das Damendoppel kampflos abgaben. Lutz Awißus siegte in zwei Sätzen im Spitzeneinzel und Lena Strunz/Michael Lohrengel blieben im Mixed ebenfalls ohne Satzverlust. Pech hatte Lohrengel dagegen im 2. Herrendoppel, das er an der Seite von Sebastian Eumann mit 21:14, 23:25 und 20:22 verlor.

Gleich zwei unglückliche 3:5-Niederlagen kassierte die dritte Mannschaft, die in der Bezirksklasse im Auftaktspiel beim TV Stoppenberg unterlag und dann auch beim Heimdebüt gegen den 1. Essener BC II den Kürzeren zog. Jeweils zwei Siege verbuchten dabei Sandra Krawinkel im Damendoppel und Einzel, Tim Heider im 1. Herreneinzel und im 2. Doppel sowie Jörg Zwiehoff, der in beiden Partien im 2. Doppel erfolgreich war.

Sieg der Kreisliga-Truppe

Ein souveräner 7:1-Erfolg gelang der vierten Mannschaft in der Kreisliga. Im Heimspiel gegen den TV Stoppenberg II profitierten die Rot-Weißen allerdings von den Personalproblemen des Lokalrivalen und gewannen sowohl das 2. Herrendoppel als auch das Damendoppel kampflos. Auf dem Spielfeld punkteten die Borbecker in allen vier Einzeln. Diese gingen jeweils in zwei Sätzen an Leon Staudinger, Maximilian Engel, Stefan Laqua und Nadine Schürmann. Ebenfalls ohne Satzverlust blieben Britta Sagan und Jan Heider im Mixed.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 4.