Viele kleine Lichter für den Frieden am GymBo

0 01.05.2022

BORBECK. Am Freitagabend trafen sich viele Mitglieder der Schulgemeinde am Gymnasium Borbeck (GymBo) in der Wüstenhöferstraße, um im Rahmen der Friedensaktion aller Essener Schulen auf ihre Art und Weise ein Zeichen für den Frieden zu setzen.

Die Schülervertretung trug maßgeblich zur Gestaltung des Abends bei und sammelte durch den Verkauf von Kerzen und Getränken fleißig Spenden. Die Ansprache der SV-Vertreterinnen Emily Mantle und Sina Eßer über die verheerenden Auswirkungen des Krieges auf die Menschen berührten die anwesenden Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie die Mitglieder des Kollegiums.

Ebenso beeindruckten die Friedensbotschaften der Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b von Sabrina Schensar, die in Kooperation mit Pfarrer Kai Pleuser von der evangelischen Kirchengemeinde Essen-Borbeck-Vogelheim im Religionsunterricht ihre Gedanken zum Frieden auf Papiertauben geschrieben hatten und nun vorlasen.

Nach Einbruch der Dämmerung war der Höhepunkt das Entzünden des Friedenssymbols auf dem Schulhof, das dem Wind erfolgreich trotzte, weil die Teelichter von den Kindern immer wieder angezündet wurden.

Susanne Becker, Fotos: Marcel Gibowski

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 6.