Verletzungspech bringt RW Borbeck in Abstiegsgefahr

Badminton: Erstt Mannschaft unterliegt Sterkrade-Nord mit 3:5

0 09.03.2020

Landesligist RW Borbeck steht nach dem 3:5 gegen die Spvgg. Sterkrade-Nord 3 wieder mitten im Abstiegskampf. Neben den fehlenden Spitzenspielern Rüdiger Twiehaus und Laura Strunz (beide Fortbildung) verletzte sich auch noch die zweite Dame am Spieltag und konnte ihre Begegnungen nicht zu Ende spielen.

So reichten die drei Spielgewinne durch Marvin Lohrengel/ Sumedha Dharmasena (1. Herrendoppel), André Hinz (2. Einzel) und Marvin Lohrengel (3. Einzel) letztlich nicht zu einem Punktgewinn. Zwei Spieltage vor Ende der Saison müssen die Borbecker jetzt drei Punkte Vorsprung auf den TuSpo 98 Huckingen verteidigen.

Zittern in der Landesliga

Die ebenfalls abstiegsbedrohte Dritte erreichte in der Bezirksklasse ein völlig überraschendes 4:4 gegen den bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter BC 89 Bottrop 3. Sandra Krahwinkel überragte dabei mit 2 Spielgewinnen im Doppel an der Seite von Linda Jansen und in ihrem Einzel. Im abschließenden Mixed vergaben die Rot-Weissen sogar noch 2 Matchbälle zu einem möglichen 5:3 Erfolg.

In der Kreisliga musste sich die vierte Mannschaft im Spitzenspiel gegen den OSC BG Essen-Werden 4 mit 3:5 geschlagen geben. Ersatzspieler Stefan Laqua überzeugte dabei mit zwei Siegen im Doppel und Einzel. Borbeck ist damit jetzt punktgleich mit Werden auf dem 2. Tabellenplatz.

In der Kreisklasse hatte die Fünftvertretung beim 7:1 gegen den VfB Gelsenkirchen keine Probleme und bleibt Spitzenreiter Dorsten auf den Fersen. Ohne Satzverlust blieben Kristina Allen und Antje Lohrengel.

Jugendteam steht als Aufsteiger fest

Die bereits als Aufsteiger in die Bezirksliga feststehende Jugendmannschaft ist nach dem 5:3 gegen den TV Stoppenberg immer ohne Punktverlust.

Die U15 Minimannschaft konnte keine Mannschaft stellen und unterlag somit kampflos 0:8.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.