Verfolgungsjagd endete im Trümmerfeld - eine Verletzte

Unfallfahrer flüchtete mit Kind zu Fuß weiter

0 03.07.2022

VOGELHEIM. Gestern Nachmittag (03.07.) meldeten Anrufer der Leitstelle der Feuerwehr einen Verkehrsunfall auf der Vogelheimer Straße. Da unklar war, ob Personen verletzt oder in ihren Fahrzeugen eingeklemmt waren, alarmierte die Leitstelle den Rüstzug.

Im Bericht der Feuerwehr heißt es: "Die ersten Einsatzkräfte erkannten beim Eintreffen an der Einsatzstelle ein Trümmerfeld. Erste Befragungen ergaben, dass ein Mercedesfahrer vor der Autobahnpolizei geflohen sei. Während der Verfolgungsjagd prallte das flüchtige Fahrzeug mit einem unbeteiligten PKW zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Dacia in parkende Fahrzeuge geschleudert und kam auf der Fahrerseite zum Liegen. Die Fahrerin des Dacia wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Die beiden Insassen des Mercedes, der Fahrzeugführer und ein Kind hatten sich vor Eintreffen der Einsatzkräfte von der Einsatzstelle entfernt.

Umgehend wurde die Patientin im Fahrzeug von einem Notarzt medizinisch versorgt. Im Anschluss wurde sie mit hydraulischen Rettungsgeräten aus ihrem PKW befreit. Augenscheinlich wurde sie, wie durch ein Wunder nur leicht verletzt. Um weitere Verletzungen auszuschließen, erfolgte ein Transport mit einem Rettungswagen und Notarztbegleitung in ein Krankenhaus. Die Vogelheimer Straße ist für die Unfallaufnahme und Ermittlungen der Polizei weiter voll gesperrt. Die Feuerwehr Essen war mit dem Rüstzug, zwei Rettungswagen, einem Notartzeinsatzfahrzeug, dem Leitenden Notarzt sowie einem Notarzteinsatzfahrzeug aus Bottrop für rund zwei Stunden im Einsatz." (CR)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 9.