Unglückliche Niederlage

SGS verliert 0:1 gegen Frankfurt

0 08.02.2024

Nach der 1:3-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg war die SGS Essen mit der Zielsetzung nach Frankfurt gefahren, die Überraschung aus der Hinrunde zu wiederholen und zurück in die Erfolgsspur zu finden. Dies gelang jedoch nicht, denn die Essenerinnen unterlagen der Eintracht denkbar knapp mit 0:1.

Die Gastgeberinnen übernahmen zu Beginn gleich die Spielkontrolle, doch die SGS stand defensiv sehr kompakt, war zweikampfstark und ließ kaum etwas zu. Einziges Manko: Nach Ballgewinn kamen die Lila-Weißen nicht in eigene Offensivsituationen, da zu oft die Anspielstationen fehlten und die Bälle zu schnell verloren gingen.
„Wir haben es in der Abwehr gut gemacht und nur ein paar Schüsse zugelassen, die allesamt nicht zwingend waren, meinte SGS-Trainer Markus Högner nach der Partie. „Ich hatte aber den Eindruck, dass wir eine zu hohe Erwartungshaltung an uns selbst hatten und deshalb frustriert waren, obwohl das gar nicht nötig war. Gegen so einen Gegner ist es völlig normal, dass man etwas weniger Ballbesitz hart und viel laufen muss. Aber eigentlich ist ja nichts passiert.“

Tatsächlich entwickelte sich eine recht chancenarme Begegnung, die folgerichtig auch mit 0:0 in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel war es dann zunächst das gleiche Bild. Frankfurt suchte die Lücke, fand aber keine und die SGS spielte die eigenen Angriffe nicht gut genug aus. So war es am Ende eine Ecke, die mehrfach durch den Essener Strafraum flipperte und bei Sara Doorsoun landete, die zum entscheidenden 1:0 traf.

„Wir hatten einfach zu wenig Ballbesitzphasen und gehen dann durch ein unnötiges Standardgegentor in Rückstand“, haderte Högner, der wenig später reagierte und gleich drei Wechsel vornahm. Das sollte dem Essener Speil gut tun, denn die Bemühungen der SGS wirkten nun deutlich zielstrebiger. Das sah auch Högner so. „Die Spielerinnen, die reingekommen sind, haben mir gut gefallen. Wir waren dann mutiger und haben den Gegner hinten rein gedrängt. Leider ist dabei nichts Zwingendes bei herausgekommen und so fahren wir mit einer unglücklichen Niederlage nach Hause.“

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 9.