Ukrainehilfe in St. Josef organisiert sich weiter

0 22.04.2022

FRINTROP. 24 Geflüchtete aus der Ukraine, davon 10 Kinder, haben inzwischen in Gebäuden der Pfarrgemeinde St. Josef Frintrop Wohnraum gefunden. Die Pfarrgruppen sind enger zusammengerückt, umgezogen und organisieren sich neu, berichtet Stephanie Czernotta im aktuellen Gemeindebrief: „Nun gilt es für alle einen Weg in den Alltag, in das konkrete Leben hier vor Ort zu finden“, so die Pfarrbeauftragte.

Und die Anfänge haben offensichtlich positive Vorzeichen: Bei einem Oster-Café gab es eine Begegnung von rund 50 Geflüchteten, die auf dem Pfarreigebiet leben und auch den Wunsch nach regelmäßigen Treffen äußerten. Fortgesetzt wird es am Mittwoch, 27. April: Von 15-17 Uhr sind dann Geflüchtete - gerne auch mit ihren Kontaktpersonen - zu einem weiteren Treffen ins Gemeindeheim St. Josef eingeladen. Schwerpunkt wird sein, Gruppen zum Deutschlernen einzuteilen.

Im Gemeindeheim Herz Jesu ist ein Raum geplant, in dem die Menschen ortsnah Kleidung und andere Gegenstände für den Alltag bekommen können. Für die Kinder gibt es Perspektiven für einen Kita-Platz in den Einrichtungen der Pfarre, zwei Frauen machen zudem ab Mittwoch, 27. April, wöchentlich von 16 – 18 Uhr ein Bastel- und Spielangebot für geflüchtete Kinder von ca. 3 bis 16 Jahren im Gemeindeheim St. Josef, um ihnen so ganz kreativ die deutsche Sprache zu vermitteln.

Auch bei den Erwachsenen gibt es den Wunsch, Deutsch zu lernen. „Hier suchen wir dringend Menschen, die bereit sind, in den kommenden Wochen niederschwellig erste Deutschkenntnisse zu vermitteln. Haben Sie Mut und melden Sie sich!“, erklärt Stephanie Czernotta: „Ein herzliches Dankeschön an alle, die die Geflüchteten unterstützen, ob im Tun oder durch Spenden. An diesem Sonntag nun feiern unsere Schwestern und Brüder in den orthodoxen Kirchen Ostern. Die Auferstehung ist ein Neubeginn, der das Vergangene zurücklässt und gemeinsam in eine gute Zukunft aufbrechen lässt – für unsere Pfarrei und für die Geflüchteten.“

Für die Ukraine-Hilfe vor Ort wurde ein eigenes Konto eingerichtet, um direkte Unterstützungen und notwendige Anschaffungen machen zu können, z.B für den Sprachunterricht: Kath. Kirchengemeinde St. Josef, DE76 3606 0295 0016 1600 32, Bank im Bistum Essen, Stichwort: Ukraine-Hilfe vor Ort. Gesucht wird noch Wohnraum für Geflüchtete. Bitte melden bei Michael Sonntag (Ehrenamtskoordination) unter Tel. 0157 / 53 19 58 30, E-Mail: st.josef-hilft@web.de

Termine in der Pfarrei St. Josef

Montag, 25.04., Seniorengemeinschaft St. Antomius Abbas: Hl. Messe und Begegnung müssen leider ausfallen.

Dienstag, 26.04., kfd St. Antonius Abbas: 15.00 Uhr Hl. Messe; anschl. humoriger Vortrag im Gemeindeheim: „Wilhelm Busch“; Ref. Annegret Brosche.

Dienstag, 26.04., KÖB und 60 Plus: Der Literaturkreis trifft sich jeden 4. Dienstag um 16.30 Uhr in den Räumen der Bücherei St. Josef, Schlenterstr. 10.

Dienstag, 26.04., Informationsabend für den Qualifizierungskurs von Ehrenamtlichen in der Hospizarbeit: um 18.00 Uhr in den Räumen des CSE / Ambulantes Hospiz Cosmas und Damian, Laarmannstr. 21.  

Dienstag, 26.04, „Lass uns darüber reden“: Ohne Ehrenamt ist Kirche mit ihren vielfältigen Angeboten nicht denkbar. Das Zukunftsbild des Bistums Essen rückt nicht ohne Grund das Ehrenamt in den Fokus der Pfarreientwicklung. Die Gesprächsreihe - „Lass uns darüber reden“ will das am Dienstag, 26.04., um 19.30 Uhr im Gemeindeheim Herz Jesu, Leoplatz, aufnehmen und über die Zukunft des Ehrenamts in unserer Pfarrei sprechen: Welche Rahmenbedingungen sind notwendig? Wie kommen wir aus der Coronalethargie raus? Wie wichtig ist uns das Ehrenamt in der Pfarrei und was tun wir, um es zu erhalten?

Mittwoch, 27.04., Ukraine-Hilfe: Am Mittwoch, 27. April, von 15 – 17 Uhr sind Geflüchtete, die auf unserem Pfarreigebiet leben, gerne auch mit ihren Kontaktpersonen, zu einem weiteren Treffen ins Gemeindeheim St. Josef eingeladen. Schwerpunkt wird sein, Gruppen zum Deutsch lernen einzuteilen. Ab Mittwoch, 27. April, findet wöchentlich von 16 – 18 Uhr ein Angebot für geflüchtete Kinder von ca. 3 bis 16 Jahren im Gemeindeheim St. Josef statt, bei welchem diese basteln, spielen und dabei auch Deutsch lernen können.

Donnerstag, 28.04., Zwei Minuten gegen das Vergessen: Am Donnerstag, 28. April, bleibt um 9 Uhr morgens in Israel die Welt stehen: Jeder an seinem Platz. An der Arbeit. Auf der Autobahn. Beim Einkaufen. Beim Hundespaziergang. So wird in Israel den Opfern des Holocaust gedacht, erklärt die Pfarrei: „Wir bleiben auch stehen! Unsere Glocken werden läuten!“

Donnerstag, 28.04., kfd St. Josef: 08.30 Uhr Hl. Messe; anschl. Frühstück im Gemeindeheim.

Donnerstag, 28.04., Kolping St. Antonius Abbas: 20.00 Uhr Gemeindeheim: „75 Jahre NRW- Die Entstehung und Entwicklung unseres Bundeslandes“ inkl. Ostereiersuche; Ref. Erich Nietgen.

Freitag, 29.04., Taizé-Gebet: Am Freitag, 29. April, um 19 Uhr wird das ökumenische Friedensgebet in St. Josef wieder als Taizé-Gebet gestaltet. Bis zum Herbst machen die Taizé-Gebete dann Sommerpause.

Sonntag, 01.05. Plauder-Tische: Da endlich Begegnung wieder möglich ist, sind alle Gottesdienstbesucher am Sonntag, 1. Mai, nach der Messe um 11.15 Uhr rund um die Kirche St. Josef an „Plauder-Tische“ eingeladen – den Gottesdienst mit anderen bei einem Getränk nachklingen lassen.

Sonntag, 01.05., Frauenkirche on Tour: Um 19.00 Uhr Wort-Gottes-Feier in St. Josef zum Thema „Einfach mal anders machen!“. Die Pfarreibeauftragten Stephanie Czernotta und Sabine Lethen erzählen von ihrer neuen Leitungsaufgabe und stellen sich den Fragen. Anschließend wird der 1. Mai mit kühlen Getränken auf dem Kirchplatz begrüßt.

Sonntag, 01.05., Missionskreis St. Antonius Abbas: Verkauf von Waren aus dem fairen Handel nach der Hl. Messe an den Kirchtüren.

Sonntag, 01.05., Offene Kirche in St. Antonius Abbas: Wer eine Zeitreise über 1500 Jahre Antonius Abbas erleben möchte, sollte sich vom 1.5. - 26.6. den Rundgang in St. Antonius Abbas ansehen. Die Offene Kirche lädt dazu an jedem Sonntag und am Pfingstmontag von 10.45 - 17.00 Uhr ein.

Dienstag, 03.05., kfd St. Antonius Abbas: Herzliche Einladung zum „Bierausflug“. Treffpunkt 15.00 Uhr Abzweig Aktienstraße bzw. 16.00 Uhr in der Dampfbierbrauerei.

Samstag, 07.05., Ehrenamtstag 2022: Am 07.05.2022 sind alle Engagierten im Bistum Essen in den Grugapark eingeladen. Digitaler Flyer und weitere Informationen zur Anmeldung unter: www.bistum.ruhr/ehrenamtstag.

Sonntag, 08.05., DPSG St. Josef – Waffeltaxi: Am 08.05.2022 von 10.00 bis 16.30 Uhr kommt wieder das Waffeltaxi der DPSG nach Haus oder zur Abholung im Gemeindeheim St. Josef.

Gottes-BILDER von Firmlingen: Die 70 Firmjugendlichen der Pfarre St. Josef haben im Rahmen der Firmvorbereitung Bilder gestaltet, wie sie sich Gott vorstellen. Die vielfältige Sammlung kann auch öffentlich bestaunt werden: Bis 29. April kann das Buch mit den Gottesbildern noch in der Kirche St. Antonius Abbas angeschaut werden, ab 30. April dann in der Kirche St. Franziskus.

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 8?