U17 klettert in der Bundesliga auf Platz zwei

Starke Saison für die Schönebecker Youngster

0 05.11.2019

Die U17 der SGS Essen befindet sich weiter im Aufwind. Im 7. Pflichtspiel der Bundesliga-Staffel West/Südwest konnten die Schützlinge von Trainer Jonas Kaltenmaier bereits den fünften Erfolg hintereinander feiern. Gegen die hoch eingeschätzten Talente des 1. FC Saarbrücken gewann der Bundesliganachwuchs der SGS beeindruckend mit 2:0 (1:0).

Von Anpfiff an sahen die zahlreichen Zuschauer an der Schönebecker Ardelhütte ein rasantes, intensives Spiel der beiden U17-Teams. Wie schon in den vorausgegangenen Begegnungen bestimmte Essen sehr früh die Spielrichtung und generierte eine Vielzahl von Chancen, die entweder von der starken FC-Torfrau vereitelt oder vertändelt wurden. In der 15. Minute belohnte dann die torgefährliche Laureta Elmazi nach Vorlage von Josefine Karsties die Essenerinnen für den großen Aufwand mit der 1:0-Führung.

Großer Aufwand

Zwischen den Essener Angriffsversuchen immer wieder die schnellen Offensivspielerinnen der Gäste, die aber an der aufmerksamen Viererkette der SGS scheiterten. Nach der Halbzeit wurde Saarbrücken besser, aber nicht zwingend genug. Die SGS-Mädels taten sich im Spielaufbau jetzt schwer. Die Hektik im Spiel nahm zu aber immer im fairen Rahmen. Die Entscheidung fiel dann in der 72. Minute. Linette Hintzen nutzte einen Fehler in der Gästeabwehr und netzte zur umjubelten 2:0-Führung ein.

Sowohl vor als auch nach dem Tor hatten beide Teams noch Chancen das Spiel für sich zu entscheiden, aber es fehlte doch dann der letzte Wille. Letzten Endes blieb es beim 2:0-Sieg der Essenerinnen.

Trainer Jonas Kaltenmaier meinte: „Es sind wichtige Punkte. Es war gerade in Halbzeit zwei ein schweres Spiel für uns, da wir taktisch nicht clever waren. Wir nehmen die Punkte mit und werden im Training die Fehler besprechen und hieran arbeiten.“

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 2.