Trauer um Heinz-Dieter Hasebrink

Erster Bundesliga-Torschütze gestorben

0 20.01.2023

In tiefer Trauer hat Rot-Weiss Essen vom Tode Heinz-Dieter Hasebrinks erfahren. Der ehemalige Offensivspieler war der erste Bundesliga-Torschütze an der Hafenstraße. Nun ist er im Alter von 81 Jahren verstorben.

Hasebrink war gebürtiger Essener. Er erlernte das Fußballspielen im rot-weissen Trikot und gab 1961 sein Debüt in der 1. Mannschaft. Für seine Torgefahr und sein Talent, Freistöße zu schießen bei den Fans bekannt, steuerte er in der West-Regionalliga-Saison 1965/66 18 Treffer zur Qualifikation für die Bundesliga-Aufstiegsrunde bei, in der sich RWE später durchsetzen konnte.

Seite an Seite mit Vereinslegenden wie Willi Lippens und Werner Kik zählte Hasebrink so zu den ersten Spielern, die mit Rot-Weiss Essen in die Bundesliga aufstiegen.

Beim 4:1-Sieg gegen den FC Schalke 04 am 27. August 1966 traf Hasebrink doppelt und erzielte so die ersten beiden Bundesliga-Treffer in der RWE-Vereinsgeschichte.

1967 schloss sich der Torjäger schließlich dem 1. FC Kaiserslautern an. Nach zwei Jahren am „Betzenberg“ und vier weiteren im Trikot von Werder Bremen absolvierte er 1973 im Alter von 31 das Letzte seiner insgesamt 199 Bundesliga-Spiele.

1978 beendete Hasebrink schließlich die aktive Karriere beim SV Atlas Delmenhorst. In den folgenden Jahren war der gebürtige Essener als Trainer mehrerer unterklassiger Klubs tätig und betrieb lange erfolgreich eine eigene Versicherungsagentur in Delmenhorst.

RWE wird Heinz-Dieter Hasebrink ein ehrendes Andenken bewahren.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 8.