TheaterLaien e.V. lädt wieder ein

Proben laufen für Premiere am 2. Oktober

0 25.09.2020

BORBECK. „Nach der langen Corona-Pause geht es nun endlich weiter!“, freuen sich die TheaterLaien. Und sie setzen ein beherztes Ausrufezeichen für die Kultur in diesen Zeiten. Die Proben laufen und die nächste Premiere steht an: Am Freitag, 2. Oktober, steigt in der Aula des Mädchengymnasium Borbeck die erste Aufführung für „No Business like Showbusiness“, eine Komödie von Thorsten Böhner. Karten sind jetzt schon zu bekommen.

Die für März 2020 geplanten Aufführungen von „Es war einmal ein Bahnhof“ mussten die theaterbegeisterten Akteure noch kurzfristig absagen – auf der Bühne waren bei der Inszenierung die erforderlichen Abstandsregeln nicht einzuhalten. Doch mit dem neuen Stück wird das möglich sein – es entführt in die glamouröse Welt der Oscar-Verleihungen. Es verspricht einen tiefen Blick in die Abgründe der professionellen Unterhaltungsindustrie von Hollywood. Unter dem sprichwörtlichen Titel „No Business like Showbusiness“ kommt es in der Oscar-Nacht zum Showdown: Gleich mehrere „Berühmtheiten“ kämpfen hier um Ruhm und Ehre, wollen die begehrte goldene Trophäe gewinnen, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich ziehen und sich dafür im Interview mit der Journalistin Penny ins beste Licht setzen. Also fallen sie in acht Comedy-Szenen alle unbarmherzig übereinander her - denn Quote macht man nur mit Skandalen und Superlativen.

Für Inszenierung und Gesamtleitung zeichnet Melanie Eckrodt verantwortlich. Darsteller sind Anika Winter, Birgit Hemmer, Fenja Steffen, Jenny van der Horst, Julia Thelen, Laura Eggert, Marco Heckhoff, Michelle Kamann, Oliver Schürmann, Robert Schwepkes, Stefanie Bahr, Susanne Sack.

Für die um 19 Uhr in der Aula des Mädchengymnasium Borbeck, Fürstäbtissinstraße 52, beginnende Premiere und die Aufführung am Samstag, 3. Oktober 2020, 19 Uhr, sind Karten bereits telefonisch unter Tel. 0201 / 614 16 45 und online zu bestellen. Eintritt: 7,- Euro, ermäßigt 5,- Euro. Bei dem Theaterbesuch gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln. Während des Theaterbesuchs ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen, der am Sitzplatz abgenommen werden darf.

Mehr unter www.theaterlaien.de.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 7.