Tausende flanierten im Borbecker Zentrum

Marktfest-Organisatoren sehr zufrieden

1 01.09.2019

BORBECK. Musik aus allen Ecken, Flanieren zwischen Verkaufsständen, Kinderlachen, verführende Düfte und zischende Bierhähne: Wer wie viele Tausende den Samstag in Borbeck verbrachte und von Platz zu Platz kreiste, kam aus dem Händeschütteln und Grüßen nicht mehr heraus. Ein breites Publikum jeden Alters fand sich ein, Familien, Pärchen und Gruppen trafen sich hier nach den Ferien, zeigten ihre Urlaubsbräune und gönnten sich einen lauschigen Abend. Als die blaue Stunde über das inzwischen 38. Borbecker Marktfest fiel, tauchten unzählige Lichter die Szene in eine fast unwirkliche Stimmung: „Schwer wat los in Borbeck. Dat hat man nich immer so“, hieß es vom Nebentisch.

Veranstalter begeistert

Für die Veranstalter ein voller Erfolg, die mit strahlenden Gesichtern mitten im lebendigen Treiben standen: Man habe fast kaum mit so großem Andrang gerechnet, hieß es begeistert beim Initiativkreis Centrum Borbeck (CeBo). Er hatte für zahlreiche Attraktionen gesorgt: Die Bühnen boten Abwechslung für jeden Musikgeschmack, ein breites gastronomisches Angebot lockte mit Köstlichkeiten für jeden Geschmack und Geldbeutel, zahlreiche Verkaufsstände luden zum Gucken und Shoppen. Besonders familienfreundlich präsentierte sich der Neue Markt mit seinen Angeboten. Erwartungsvoll reihte sich der Nachwuchs in die Schlange vor dem Becken, in dem zumindest kleine Leute in Plastikbälle schlüpfen konnten und bei effektvollem Lichtspektakel im Wasser rollten. Bungee-Feeling versprach eine Anlage vor dem Bahnhof, wo mutige Seilakrobaten in die Höhe rausten und manchem schon beim Zuschauen das Herz in die Hose rutschte.

Dass sich nach ersten kleinen Regentropfen am Abend dann doch die elektrisch aufgeladenen Wolken kurz und heftig entluden, konnte das bunte Treiben nur kurz ausbremsen. Viele fanden einen Schirm und Unterstand. Der Schauer brachte nach der schwülen Wärme eine fast willkommene Abkühlung und beim abschließenden Höhenfeuerwerk bäumten sich kurz nach 23 Uhr prasselnd und krachend die weithin sichtbaren Lichter in den Nachthimmel.

Heute letzter Tag

Nach einem frisch gestarteten Morgen geht das Fest im Borbecker Zentrum auf die Zielgerade: Attraktionen auf der Bühne auf dem Markt am Bahnhof sind ab 13 Uhr die Band Free Line mit John Russel Jr. mit internationalen Hits, Oldies und Soul, um 15 Uhr treten Chöre der Gemeinde St. Paulus mit dem Musical „Der kleine Tag“ von Rolf Zuckowski auf. Auf dem Alten Markt vor der Dionysiuskirche spielt ab 14 Uhr die Galant Band mit Nicole Pohl Tanzmusik, Schlager und Pop, in der Rechtstraße öffnen die Kunsthandwerker und es lockt von 14-17 Uhr ein Kinderprogramm mit Papa Clowni. Wie an allen Tagen  geöffnet ist die Händlermeile in der Fußgängerzone. Zudem ist gleichzeitig ein verkaufsoffener Sonntag angesetzt.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Gaby |

Ein wirklich hohes Lob an die Veranstalter. Es war so schön und voll, wie schon lange nicht mehr.

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 2.