Stein für Stein

Schornstein der Dampfe wird gekürzt

0 18.03.2019

BORBECK-MITTE. Mit großem Sicherheitsaufwand wird seit heute (18. März) der Schornstein der Borbecker Dampfbier-Brauerei gekürzt: Backstein für Backstein wird der Schlot abgetragen. Die Maßnahme an dem gut 100 Jahre alten Kamin wird aus Sicherheitsgründen getätigt. Etwa acht Meter bleiben aber erhalten.

Den ganzen Schornstein zu retten hätte ungefähr 140000 Euro gekostet. Das ist eine Menge für ein Bauwerk, das schon seit längerem nicht mehr gebraucht wird. „Er wird fehlen. Er ist ein Wahrzeichen“, sagt Franz Josef Gründges, Mitglied des Bürger- und Verkehrsvereins und auch Andreas Koerner vom Kulturhistorischen Verein bedauert, dass Borbeck einen markanten Bau einbüßt, der zum Gesamtbild der Dampfe gehört.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 4.