Starke U 19, herber Spielerverlust

Badminton-Saison für RW Borbeck beendet

0 12.04.2022

Für die Badminton-Teams der BC Rot-Weiß Borbeck ist die Saison 2021/2022 zu Ende. Nach dem coronabedingten Abbruch der beiden vorangegangenen Spielzeiten konnten diesmal endlich wieder alle Meisterschaftspartien regulär ausgetragen werden.

In ihrem letzten Saisonspiel gab es für die erste Mannschaft bei der Sportvereinigung Sterkrade-Nord III eine 2:6-Niederlage. Somit belegt das RWB-Spitzenteam in der Abschlusstabelle der Bezirksliga-Staffel 17 den dritten Platz. Auch in Oberhausen konnten die Rot-Weißen einmal mehr nicht in Bestbesetzung auflaufen und traten mit insgesamt drei Ersatzspielern an. Ungeschlagen blieb nur Borbecks Nummer eins Marvin Lohrengel, der im 1. Herreneinzel und im 1. Doppel mit André Hinz ohne Satzverlust blieb. Pech hatte Hinz anschließend im Mixed, das er mit Lena Strunz im Entscheidungssatz knapp mit 19:21 verlor. Drei weitere Spiele endeten ebenfalls mit Drei-Satz-Niederlagen, wobei sich Sumedha Dharmasena zu allem Überfluss auch noch eine Wadenverletzung zuzog.

Noch schwerer wiegt allerdings der Wechsel von RWB-Spitzenspieler Marvin Lohrengel, der seinen Heimatverein verlässt und künftig für den höherklassigen VfB Grün-Weiß Mülheim aufschlagen wird. Er war in dieser Saison mit einer Matchbilanz von 27:1 der erfolgreichste Borbecker Akteur und verlor nur ein einziges Doppel. Verlass war auch wieder auf André Hinz, der insgesamt 21 Mal punktete und lediglich fünfmal als Verlierer das Spielfeld verließ.

Herber Verlust

Nicht ganz so souverän war die zweite Mannschaft, die ihre letzte Meisterschaftsbegegnung bereits vor dem offiziellen Saisonende hinter sich gebracht hatte. Trotzdem schaffte die RWB-Reserve mit großem Kampfgeist den Klassenerhalt in der Bezirksliga-Staffel 18 und landete auf dem rettenden sechsten Tabellenplatz.

Bereits vor dem Saisonfinale besiegelt war dagegen der Abstieg der rot-weißen Drittvertretung, die in der Bezirksklasse zum Abschluss beim Spitzenreiter BC Westfalia Herne antreten musste und mit 1:7 unterlag. Den Ehrenpunkt für das sieglose Schlusslicht holte André Heuer mit einem Drei-Satz-Erfolg im 2. Herreneinzel. Drei weitere Partien verloren die Gäste knapp im dritten Satz. Besonders unglücklich lief es für Leon Staudinger im Spitzeneinzel, in dem er sich in der Verlängerung des Entscheidungsdurchgangs mit 27:29 geschlagen geben musste.

Schon vor der glatten 0:8-Heimniederlage der dezimierten vierten Mannschaft gegen den Kreisliga-Meister BC 89 Bottrop III stand der Klassenerhalt zum Glück fest. Der Tabellensechste hatte einen Spieler weniger in seinen Reihen und musste deshalb das 2. Herrendoppel kampflos abgeben. Obwohl die Gastgeber keinen einzigen Satz gewinnen konnten, leisteten sie in einigen Matches heftige Gegenwehr. So unterlagen Sebastian Debold im 1. Herreneinzel und Linda Jansen/Britta Sagan im Damendoppel in der Verlängerung des zweiten Durchgangs jeweils nur knapp mit 20:22.

Das erfolgreichste Team von RW Borbeck in dieser Saison war die U19-Minimannschaft, die ihr letztes Meisterschaftsspiel bereits Anfang März absolviert hatte und Vizemeister wurde.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.