Stadtwandel: Altendorfer und Bocholder bekommen eigenen Newsletter

Federführung hat das Amt für Stadterneuerung und Bodenmanagement

0 22.03.2021

ALTENDORF/BOCHOLD.Altendorf und Bochold sind im Umbruch. Niemand interessiert mehr was dort vor sich geht, als die Altendorfer und Bocholder selber. Deshalb gibt die Verwaltung es den Bewohnern der Stadtteile schriftlich. Ein Newsletter wird ab April alle Interessenten über aktuelle und künftige Entwicklungen, Baumaßnahmen und Bürgerbeteiligungsaktionen informieren. Die Federführung hat das Amt für Stadterneuerung und Bodenmanagement.

Der Newsletter soll ebenfalls über Aktivitäten, Angebote und Veranstaltungen vor Ort von Wohlfahrtsträgern, Vereinen, Wohnungsunternehmen, Initiativen und vielen weitereninformieren. Es geht beispielweise um Termine des Arche-Dialogs in Altendorf, Beratungs- und Hilfsangebote, Aktionen für Kinder und Jugendliche sowie Veranstaltungen für Seniorinnen und Senioren.

Den kostenlosen Newsletter kann man unter www.essen.de/newsletteraltendorfbochold abonnieren. Der erste Newsletter wird Anfang April 2021 versendet.

Seit 2018 bilden Altendorf und Bochold das Stadtteilprojekt WEST im Rahmen des Förderprogramms Soziale Stadt. Verschiedene Maßnahmen aus dem Integrierten Entwicklungskonzept werden derzeit und in den nächsten Jahren umgesetzt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 8.