Stadt markiert Radstreifen in Kreuzungsbereichen

Rote Farbe soll Aufmerksamkeit der Autofahrer erhöhen

0 30.09.2023

BEDINGRADE. Seit einigen Tagen gibt es neue Markierungen entlang der Frintroper. Mit kraftvoller roter Farbe hat die Stadt entlang der Frintroper Straße in den Kreuzungsbereichen Rabenhorst/Im Wulve und Lohstraße/Am Kreyenkrop den Radstreifen eingefärbt, um die Sicherheit für Radfahrer zu erhöhen.

Radfahrer haben an diesen Stellen eh Vorfahrt. Richtig. Aber oft werden sie auch von abbiegenden Kraftfahrern übersehen.
Die rote Bodenfarbe signalisiert: Achtung! Hier können Radfahrer kommen. Der Kraftfahrer wird so für eine mögliche Gefahrensituation sensibilisiert.

Schön wäre es noch, wenn man die beidseitig auf der Frintroper Straße vorhandenen Radspuren endlich zu Radwegen befördern würde, um eine noch höhere Sicherheit für die täglich mehr werdenden Radler entlang der vielbefahrenen Bundesstraße zu gewährleisten.
Nur ein entsprechendes Schild macht eine Spur zum Radweg. Ein Symbol auf dem Asphalt oder rote Farbe reichen nicht.

Aber vielleicht sind die Radfahrer bald auch hier auf einem guten Weg. (RWS)

Das Foto entstand an der Kreuzung Frintroper Straße/Lohstraße/Am Kreyenkrop.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 9.