St. Josef plant mit Einlasskarten ab Palmsonntag

0 19.03.2021

FRINTROP. Josef steht heute auf dem Kalender, der Namenspatron der Pfarrei in Frintrop und der Kirche hinter der Himmelpforten. Dort sind die Planungen für das diesjährige Osterfest fortgeschritten, das nur mit manchen Einschränkungen begangen werden kann: Denn wegen des zurzeit sehr eingeschränkten Platzangebots in den Kirchen werden ab sofort nach den Wochenendmessen Einlasskarten für die Gottesdienste von Palmsonntag bis Ostermontag ausgegeben. Pro Person gibt es eine Karte, die jeweils für jede Kirche der Pfarrei separat ausgegeben werden, so die Pfarre: „Bitte geben Sie die Karten zurück, wenn Sie nicht kommen können oder sich anders entscheiden sollten.“

Gottesdienste in der Pfarrei an den Kar- und Ostertagen

Gründonnerstag, 1. April 2021

  • 19.30 St. Josef
  • 19.30 St. Paulus
  • 19.30 St. Antonius Abbas

Karfreitag, 2. April 2021

  • 15.00 St. Josef
  • 15.00 St. Paulus
  • 15.00 St. Franziskus

Karsamstag, 3. April 2021

  • 19.00 St. Franziskus
  • 21.00 St. Josef
  • 21.00 St. Paulus
  • 21.00 St. Antonius Abbas

Ostersonntag, 4. April 2021

  • 09.30 St. Josef
  • 09.45 St. Paulus
  • 09.45 St. Franziskus
  • 11.15 St. Josef
  • 11.15 St. Antonius Abbas

Ostermontag, 5. April 2021

  • 09.45 St. Paulus
  • 09.45 St. Franziskus
  • 11.15 St. Josef
  • 11.15 St. Antonius Abbas
  • 15.00 St. Paulus / „Außerdienststellung“

Für die Teilnahme an einem Gottesdienst gilt:

  • Vor Betreten der Kirche Handdesinfektion und Ausfüllen des Kontaktformulars.
  • Beim Betreten der Kirche besteht Maskenpflicht. Es muss eine FFP2 Maske oder ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz während des gesamten Gottesdienstes getragen werden.
  • Gemeindegesang ist untersagt.
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und je nach Größe der Kirche unterschiedlich: Josef: max. 60 Personen, St. Antonius Abbas: max. 47 Personen, St. Franziskus: max. 50 Personen, St. Paulus: max. 65 Personen
  • Im Kirchenraum ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
  • Sollte sich das Infektionsgeschehen in der Stadt Essen erheblich verschlechtern, wird neu beraten, wie wir mit dem Feiern von Präsenzgottesdiensten verfahren wird.
  • Die Treffen aller gemeindlichen Gruppen, Gruppierungen und Verbände bleiben bis auf weiteres ausgesetzt.
  • Die Gemeinde- und Jugendheime sowie die Büchereien bleiben geschlossen. Das Pfarrbüro bleibt auch bis auf weiteres geschlossen und ist nur telefonisch erreichbar.
  • Die sogenannte „Sonntagspflicht“ ist weiterhin ausgesetzt, erinnern die aktuellen Pfarrnachrichten: „Bitte entscheiden Sie verantwortbar für sich selbst, ob sie einen Gottesdienst in Präsenz mitfeiern möchten oder nicht.“

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 8.