So war Fronleichnam in der Pfarrei St. Josef

Laufen und Singen: Mit Christus unterwegs zum Frieden

0 20.06.2022

FRINTROP. „Das war mal wieder ein wunderbares Pfarreifest an Fronleichnam“, heißt es aus der Pfarrgemeinde St. Josef: Nach zwei Jahren Pandemiepause gaben sie bei herrlichem Sonnenwetter am Donnerstag, 16. Juni, ein Zeugnis gemeinsamen Glaubens und der Hoffnung auf Frieden. Mehrere hundert Christen feierten auf dem Schulhof an der Bergheimer Straße in Bedingrade die Messe mit Pastor Norbert Linden, erstmals wieder musikalisch gestaltet von den verschiedenen Chören aus den Gemeinden. Im Gottesdienst wurde die neue Mitarbeiterin für Caritas und Pastoral, Anna Isenberg vorgestellt und durch die Pfarrbeauftragte Sabine Lethen gesegnet. In den Fürbitten nahm man die Sorgen der Welt und der Menschen ins Gebet, besonders die Sehnsucht nach Frieden.

Prozession mit Friedenszeichen

Die Erstkommunionkinder bildeten beim Auszug ein Spalier, verschenkten für alle ein Friedenslicht mit einem guten Wort und eröffneten den Prozessionsweg mit Friedensworten in zwölf Sprachen. Anschließend wurde der Leib Christi in Form der Hostie in der Monstranz bei der Prozession durch die Straßen getragen - dorthin, wo die Menschen leben, wo sie arbeiten und wo sie ihre Freizeit verbringen. Auf dem Weg über die Roßstraße, Bandstraße, Tonstraße, Neubausiedlung Lohstraße, Lohstraße, Auf dem Eichholz, Oberhauser Straße, Küllenbergfeld, Schlenterstraße, Himmelpforten zur Pfarrkirche St. Josef gab es musikalische Beiträge und die Kinder und Jugendlichen brachten sich am Wegesrand ein: Die Pfadfinderschaft mit Feuer, Zelt und Gitarre, die Messdienerschaft verschenkte Regenbogen-Gummibärchen als Friedenszeichen, die Kinder aus den Kindertageseinrichtungen hatten Bilder gemalt und sangen schwungvolle Lieder. Bannerabordnungen der Vereine, der Ehrengarde und die rund 150 Messdiener und Messdienerinnen gaben mit Fahnen, Kerzen Weihrauch und Glocken ein festliches Bild, als die Prozession zum Abschlusssegen in der Pfarrkirche St. Josef in Frintrop zog.

„Die Freude war allesamt zu spüren, endlich wieder in großer Gemeinschaft miteinander zu singen und zu beten und Jesus, das Zentrum unseres Glaubens zu feiern und mit ihm in dieser Zeit unterwegs zum Frieden zu sein“, so die Pfarrbeauftragte Stephanie Czernotta. Beim anschließenden Imbiss gab es noch viele Möglichkeiten zur Begegnung, die gerne genutzt wurden.

10.06.2022 - St. Josef: Weiter für Frieden eintreten: https://www.borbeck.de/nachrichten-details/st-josef-weiter-fuer-frieden-eintreten.html

Bild oben: Begrüßung und Vorstellung von Anna Isenberg als neue Mitarbeiterin für Caritas und Pastoral

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 5?