So soll die Freiheit sein: Mehr Grün, mehr Radwege, bessere Spielplätze

Online-Beteiligung für Freiheit Emscher gestartet

0 27.04.2021

VOGELHEIM/BOTTROP. Mehr Grün, eine Hundewiese, Radwegverbindungen, Spielplätze und Möglichkeiten Freizeit am Wasser verbringen zu können: 47 Frauen und Männer haben in den ersten Tagen der Online-Beteiligung für das Plangebiet "Freiheit Emscher" ihre Vorstellungen auf der Internetpräsenz www.beteiligung.freiheit-emscher.de geäußert. Sie alle hoffen, dass diese Wünsche beim ehrgeizigen städtebaulichen Entwicklungsprojekt der Städte Bottrop und Essen sowie der RAG Montan Immobilien GmbH auf offene Ohren stoßen.

Geplant ist auf dem einst vom Bergbau genutzten Gelände einen Mix von Gewerbegebiet, Freiraum und Wohnen zu verwirklichen. Beginn des gemeinschaftlichen Kraftakts war die Machbarkeitsstude. Jetzt folgt das so genanntes Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept (INSEK). Dabei handelt es sich um eine kleinräumige Betrachtung der das Plangebiet umgebenden Quartiere.  Das sind in Essen die Stadtteile Vogelheim, Altenessen-Nord und Karnap sowie in Bottrop die Quartiere Ebel, Welheimer Mark und Knappenstraße.

Mit der Erstellung des INSEK wurden Dortmunder und Kölner Stadt- und Landschaftsplaner beauftragt, die den Anwohnerinnen und Anwohnern Angebote zur Mitwirkung unterbreiten.  Der Auftakt erfolgt online mit einer - leicht zu bedienenden - interaktiven Ideenkarte, in die man seine Vorschläge eintragen und erläutern kann. Anregungen können bis zum 30. Mai 2021eingebracht werden: www.beteiligung.freiheit-emscher.de

Weitere Informationen: wwww.freiheit-emscher.de oder www.beteiligung.freiheit-emscher.de

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.