SGS unterliegt unglücklich

Spätes Gegentor bringt U20 in Köln um verdienten Lohn

0 10.05.2022

Trotz einer sehenswerten, engagierten Leistung belohnt sich die U20 der SGS Essen in der Regionalliga West gegen den 1. FC Köln II nicht. Wie schon gegen Bochum kassierten die Ruhrstädterinnen in den Schlussminuten das entscheidende Gegentor und hatten mit 1:2 (1:0) das Nachsehen.

Ziel der Esserinnen war es, drei Punkte gegen den Aufstiegsaspiranten Köln II zu holen. Die Gäste kamen gut ins Spiel und konnten früh erste Akzente setzen. In der 7. Minute trat Anna Moczarski einen Freistoß an den langen Pfosten, den Melina Koffler zielgenau zur Führung ins Tor köpfte. Im Anschluss entwickelte sich ein unterhaltsames Spiel, bei dem beide Teams eigene Angriffe fahren konnten, meist jedoch ohne echte Großchancen zu kreieren. Und so blieb es bis zur Pause beim 0:1.

In Durchgang zwei kam die heimische Mannschaft besser ins Spiel, hatte mehr Ballbesitz und drängte Essen in die eigene Hälfte. Es dauerte aber bis in die 60. Minute, als Köln aus einem Gewusel im Fünfmeterraum heraus den Ausgleich erzielte. Essen befreite sich im weiteren Spielverlauf vom Gegnerdruck und generierte sehenswerte Kontor durch Yaren Erkan, Josefine Karsties und Emely Joester. Allerdings alle ohne Präzision im Abschluss.

Stattdessen erzielte Köln nach einem Freistoß kurz vor Schluss noch den Führungstreffer zum 2:1-Endstand (89.). Köln ist durch diesen Sieg vorzeitig Staffelsieger und feierte dies nach dem Sieg ausgelassen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 7.