SGS U 20 startet in die Saison

Erfolgreiche Vorbereitung im Winter

0 15.02.2022

Die älteste U-Mannschaft des SGS Essen-Talentförderturms blickt auf eine sehr gute Wintervorbereitung zurück. Letzten Sonntag holten sich die U20-Spielerinnen des Bundesligisten noch einmal eine Extraportion Selbstbewusstsein ab. Gegen den in der Regionalliga Südwest spielenden SC 13 Bad Neuenahr sah das Essener Trainerteam um Jonas Kaltenmaier im letzten Test einen überzeugenden 5:0-Erfolg (3:0).

In die Torschützenliste trugen sich Doppeltorschützin Anna Moczarski (3., 10.), Josefine Karsties (34.), Kirsten Nesse (81.) und Sina Kreuz (90.) ein.
Neben fünf Testspielen standen Mentalcoaching, Athletikeinheiten, Speedeinheiten und kommunikative Trainingsspiele auf dem Programm. Die U20 zeigte sich in den Testspielen stets spielfreudig und konnte sich variabel und kreativ einige Torchancen erarbeiten. Sowohl im Pressing, im Ballbesitz, als auch in der Defensive arbeiteten die Rohdiamanten aus Schönebeck intensiv um facettenreicher aufzutreten. Trotz immer wiederkehrender Mechanismen, ließ sich noch keine erste 11 für die Rückrunde erkennen.

Insgesamt lesen sich die Testspielergebnisse sehr ordentlich, wobei gerade bei den Spielen gegen Bocholt (0:6), Gütersloh (2:3) und Leverkusen (3:0), trotz ansprechender Leistung, einige Tore liegen geblieben sind. Auf der anderen Seite sind 12 Tore in fünf Spielen (5:0 gegen Bad-Neuenahr, 2:1 gegen Rhade) unterstreicht die Offensive sehr wohl, dass sie weiß, wie der Ball in die Maschen befördert wird.

In den fünf Wochen Vorbereitung ist eine charakterliche und fußballerische Entwicklung nicht nur optisch sondern auch vor den Toren zu erkennen. 10 der 12 Tore wurden in den letzten drei Spielen erzielt. Dem gegenüber ließen die Ruhrstädterinnen nur noch drei Tore gegen den Zweitligisten aus Gütersloh zu. Auftakt in die Rückrunde der Regionalliga West ist am kommenden Sonntag, 20. Februar,  um 15 Uhr beim Tabellenletzten GSV Moers.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 3.