SGS machte es spannend

Knapper 2:1-Erfolg gegen die SG 99 Andernach

0 14.12.2021

Spannend machte es die U17 aus der Ruhrstadt noch einmal in den letzten 30 Spielminuten. Nach dem Abpfiff freuten sich die Bundesliga-Juniorinnen auf Grund eines knappen 2:1-Siegs über drei wichtige Punkte gegen die SG 99 Andernach.

An diesem 12. Spieltag waren die Gäste aus Andernach, der wie zu erwarten sperrige Gegner für die SGS. Obwohl die Essenerinnen optisch von Beginn an das Spiel ganz gut im Griff bekamen, gab es bis zu 18. Minute keine aussichtsreiche Einschussmöglichkeit. Dann allerdings hatte nach einer scharfen Hereingabe in den Fünfmeterraum Sophie Grzywacki die Chance ihr Team in Führung zu bringen. Ihr Schussversuch aus kurzer Distanz fliegt über die Querlatte. In der 31. Spielminute passt dann alles für die SGS. Ein schöner vertikaler Pass in den Lauf von Julia Flöttchen, die keine Probleme hat den Ball flach zur Führung einzuschieben.

Mit verstärktem Angriffsdruck suchten die Essenerinnen nach der Pause die vorzeitige Entscheidung. Nach erfolgreichem Angriffspressing läuft der Ball gut durch die Essener Reihen und wird mit viel Schärfe von rechts in die Box gepasst. Elea Golberg rutscht gekonnt in die Flugbahn und drückt das Spielgerät aus fünf Metern in die Andernacher Maschen (46.).

Anschließend lassen sich die Essenerinnen immer mehr zurück drängen und Andernach nutzt die Feldüberlegenheit zum verdienten Anschlusstreffer durch Leni Hepfer (61.).

Nach diesem Wachmacher hält die SGS wieder mehr dagegen und erarbeitet sich noch zwei 100- prozentige Einschussmöglichkeiten, die jedoch nicht genutzt wurden. Eine Freistoßsituation für Andernach in der Nachspielzeit kann die Essener Hintermannschaft entschärfen.

Dieser Sieg sollte den U17-Juniorinnen für nächsten Sonntag, 18. Dezember, zusätzlichen Auftrieb geben. Dann erwartet die SGS zum letzten Spiel in diesem Jahr den Tabellenachten aus Bad Neuenahr.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.