SGS feiert Kantersieg im Derby

6:1-Erfolg für die Schönebeckerinnen gegen den MSV Duisburg

0 25.11.2020


Die SGS Essen hat das Derby beim MSV Duisburg mit 6:1 (3:0) gewonnen. Nicole Anyomi und Carlotta Wamser trafen jeweils doppelt.

SGS-Trainer Markus Högner schickte seine Mannschaft mit zwei Veränderungen ins Derby: Für Jill Baijings und die gelb-rotgesperrte Jana Feldkamp rückten Eleni Markou und Katharina Piljić in die Anfangsformation. Die SGS legte einen Blitzstart hin: Zunächst landete der Abschluss von Carlotta Wamser am Lattenkreuz, dann traf Nicole Anyomi zur Essener Führung (4.). Die Anfangsphase gehörte den Essenerinnen, die nach einer guten halben Stunde nachlegten: Carlotta Wamser erzielte das 2:0 (27.). Zehn Minuten später traf Jacqueline Klasen nach einem traumhaften Zuspiel von Wamser (37.). So ging es mit einer verdienten 3:0-Führung in die Halbzeitpause.

Nach der Pause machte die SGS genau da weiter wo sie aufgehört hatte: Carlotta Wamser schnürte nach Vorlage von Lena Ostermeier ihren ersten Bundesliga-Doppelpack (52.). Ebenso erhöhte Nicole Anyomi mit ihrem zweiten Treffer auf 5:0 (70.). Die SGS dominierte das Spiel nach Belieben. Mit Beke Sterner kam in der Schlussphase ein weiteres SGS-Eigengewächs zu seinem Bundesligadebüt. Zehn Minuten vor Schluss gelang den Zebra-Frauen der Anschlusstreffer durch Angerer (82.). Kirsten Nesse stellte kurze Zeit später wieder den alten Abstand von fünf Toren her: Sie umkurvte die Duisburger Torhüterin und schob aus spitzem
Winkel zum 6:1-Endstand ein (85.).

SGS-Trainer Markus Högner analysierte nach der Partie: „Die Mannschaft hat heute eine sehr konzentrierte Leistung gezeigt. Wir hatten ein stabiles Zentrum und haben mit unserem Umschaltspiel die freien Räume genutzt. Alle Spielerinnen waren total fokussiert, das war heute der Schlüssel zum Erfolg.“

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 2?