SGS feiert ersten Saisonsieg in Bremen

Wichtiger Erfolg vor dem Duell mit Meister Bayern

0 29.09.2020

Im dritten Spiel der neuen Saison fuhr die SGS Essen die ersten Punkte ein: Bei Aufsteiger Werder Bremen gingen die Essenerinnen mit einem 3:1 (1:0) als Siegerinnen vom Platz.

SGS-Trainer Markus Högner schickte sein Team mit drei Änderungen im Vergleich zur Frankfurt-Formation ins Spiel: Selina Ostermeier und Nina Räcke rückten in die Innenverteidigung, Kirsten Nesse und Eleni Markou nahmen zunächst auf der Bank Platz. Für die verletzte Antonia Baaß spielte Nina Lange von Beginn an.

Die SGS legte einen Blitzstart hin. Nach nur vier Minuten schlenzte Jill Baijings den Ball aus knapp 18 Metern ins lange Eck. Die Führung gab dem Team Sicherheit. Während die Bremerinnen kaum zu Chancen kamen, blieben die eigenen Torabschlüsse von Nina Lange (24.) und Nicole Anyomi (44.) ungenutzt. So ging es mit dem knappen Vorsprung in die Halbzeitpause.

Torschüsse blieben unbenutzt

Beide Mannschaften kehrten unverändert aus den Kabinen zurück. Die SGS trat weiter sehr konzentriert auf und erhielt nach einer guten Stunde Schützenhilfe: Die Bremer Kapitänin Goddard verlängerte eine Essener Flanke ins eigene Tor (63.). Die SGS sah schon aus wie der sichere Sieger, als es die Hanseatinnen nochmal spannend machten: Sehan verkürzte per Kopf (70.).

Unbeeindruckt vom Gegentreffer drückte die SGS weiter auf die Vorentscheidung. Dabei stand den Essenerinnen mehrfach die gut aufgelegte Bremer Torhüterin Pauels und der Pfosten im Weg. Kurz vor Schluss machte die eingewechselte Eleni Markou alles klar. Nach einer Flanke von Estelle Laurier grätschte sie den Ball am ersten Pfosten zum 3:1 ein (87.).

In Schwierigkeiten gebracht

SGS-Trainer Markus Högner meinte nach dem Spiel: „Obwohl wir uns zwischendurch selbst in Schwierigkeiten gebracht haben, waren wir über weite Strecken klar überlegen. Auch nach dem Gegentreffer haben wir weiter nach vorne gespielt und wollten unbedingt das nächste Tor machen. Ich bin froh, dass sich die Spielerinnen selbst für die gute Trainingswoche belohnt haben und wir die ersten drei Punkte ergattern konnten.“
Am nächsten Sonntag, 4. Oktober, trifft die SGS Essen auf den Tabellenführer: Um 14 Uhr ist der FC Bayern München zu Gast im Stadion Essen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 2.