SGS Essen schlägt belgischen Pokalsieger

4:0-Erfolg gegen KAA Gent - Freitag letzter Test

0 06.08.2019

Im vorletzten Vorbereitungsspiel trafen die SGS-Frauen am Samstag auf den belgischen Erstligisten und Pokalsieger 2019 KAA Gent Frauen. Angeführt von SGS-Spielführerin Manjou Wilde wurde der belgische Super League Vertreter durch Tore von Nationalstürmer Lea Schüller (2), Nina Brüggemann und U20-Spielerin Jette ter Horst mit 4:0 (2:0) bezwungen.
Unter den Augen von zahlreichen Zuschauern auf der Helmut-Rahn-Sportanlage in Frohnhausen zeigten die Schönebeckerinnen, dass sie sich keine Blöße geben wollten und setzten die Belgierinnen von Anfang an unter Druck. Die Essenerinnen standen hinten gut und nutzen effektiv ihre Tormöglichkeiten.

Chancen gut genutzt

SGS-Cheftrainer Markus Högner sagte nach dem Spiel: „Die Mannschaft hat am Ende einer intensiven Woche noch einmal die Dinge umgesetzt, die wir sehen wollten. Gent, amtierender belgischer Pokalsieger, war der erwartet starke Gegner, der uns über die gesamte Spielzeit gefordert hat. Unsere Stärke war heute, dass wir in den entscheidenden Momenten unsere Tore erzielen konnten. Selbst in
einer Phase, als der Gegner nah dran war den Anschlusstreffer zu erzielen, konnten wir auf 3:0 erhöhen. In der zweiten Hälfte hatten wir meiner Meinung nach zu viele hektische Phasen und allgemein zu einfache und schnelle Ballverluste. Daran müssen wir in den nächsten beiden Wochen arbeiten.“
Am Freitag, 9. August, treten die SGS-Frauen zum letzten Vorbereitungsspiel vor dem Saisonauftakt der FLYERALARM Frauen-Bundesliga an. Sie empfangen im Sportpark Am Hallo, Hallostraße 50, die Frauen von Ajax Amsterdam aus der niederländischen Ehrendivision. Anpfiff der Partie ist um 17 Uhr.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 7.