SGS erreicht die 3. Pokalrunde

Drei Doppelpacker beim 6:1-Erfolg in Buntentor

0 13.09.2022

Markus Högner sagte es schon im Vorfeld des Pokalspiels, dass man den Gegner ernst nehme, es für die Mannschaft als Bundesligist und damit als zwei Klassen höheres Team aber die Pflicht sei, die nächste Pokalrunde zu erreichen. So kam es auch: Am Ende gewann die SGS 6:1 (2:1) beim ATS Buntentor und steht damit im Achtelfinale, das vom 19.-21. November ausgetragen wird.

Es war das erwartete Spiel: Die SGS Essen ließ den Ball laufen und Buntentor verteidigte mit großem Engagement das eigene Tor. In der 14. Minute erwischten die Gäste aus Essen zum ersten Mal eine Lücke im Buntentorer Blockwerk und erzielten durch Vivien Endemann die Führung. „Danach lief es besser“, so Trainer Högner. Trotzdem kam der Gastgeber zum Ausgleich. Markus Högner: „Das haben wir nicht gut verteidigt bzw. hätten die Situation durch ein gezielteres Eingreifen weit vorher schon lösen müssen.“ Die SGS blieb bei ihrer Linie und traf folgerichtig durch Anja Pfluger noch vor der Pause zur erneuten Führung.

Doppelschlag entscheidet das Spiel

„In der Halbzeit haben wir dann etwas umgestellt und den Mädels gesagt, dass sie weiter geduldig spielen und ihren Stil beibehalten sollten; mit mehr Bewegung ohne Ball und etwas variabler durch intensiveres Rochieren“, berichtet Markus Högner aus der Pausenbesprechung. Und die zweite Hälfte hätte nicht besser losgehen können. Mit einem Doppelschlag zum drei und vier zu eins in der 47./48. Minute durch Maike Berentzen und Anja Pfluger war das Spiel frühzeitig entschieden.

Der Gastgeber konnte dem nichts mehr entgegensetzen. Vivien Endemann in der 60. Minute und erneut Maike Berentzen vier Minuten später machten den 6:1-Erfolg perfekt und den Einzug ins Achtelfinale klar.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 1?