SGS beweist gute Frühform

Bundesligist beendet erste Trainingswoche

0 01.07.2019

SCHÖNEBECK. Mit einem 3:1-Testspielerfolg schließen die Bundesliga-Frauen der SGS Essen die erste Trainingswoche erfolgreich ab. Gegen einen spielstarken SC Heerenveen aus der niederländischen ersten Liga kamen die Ruhrstädterinnen gut in die Partie.

Torschützin Kirsten Nesse sorgte in der 10. Minute nach einem schönen Zuspiel von Ramona Petzelberger für die Essener Führung. Es folgte eine Phase, in der die Gastgeberinnen immer besser ins Spiel kamen, aber Essen gab mit der 2:0-Führung durch Manjou Wilde (30.) nach einem berechtigten Handelfmeter die passende Antwort. Anschließend kontrollierte Essen wieder das Spiel und kam zu weiteren guten Torchancen.

Die SGS war weiterhin hellwach nach der Pause. U20-Nationalspielerin Nicole Anyomi erhöhte in der 47. Minute nach tollen Zuspiel von Elisa Senß auf 3:0. In der 80. Minute gelang Heerenveen der Anschlusstreffer zum 1:3.

„Insgesamt bin ich mit dem Spiel zufrieden, da die Mannschaft nach einer anstrengenden Trainingswoche eine ansprechende Leistung gezeigt hat. Ärgerlich war der Gegentreffer, da wir kurz vorher das 4:0 machen müssen. Es kamen viele junge Spielerinnen zum Einsatz, für die solche Testspiele gegen einen technisch starken Gegner gut für ihre weitere Entwicklung sind“, bewertet Trainer Markus Högner die erste Aufgabe.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 6.