Seniorenrat lädt zur 21. Sitzung am 8. November ein

Rettungsdienste, Notfallversorgung, Öffentliche Toiletten, Projekte der kulturellen und sozialen Teilhabe auf der Agenda 

0 02.11.2023

ESSEN. Nach ferienbedingt achtwöchiger Pause lädt der Seniorenrat Essen am Mittwoch, 8. November, um 10 Uhr zu seiner nächsten Sitzung im Ratssaal des Rathauses Essen ein. Die Teilnehmenden und Gäste erwartet wieder ein ganzer Strauß von Themen aus der Stadtverwaltung und zu Projekten der kulturellen und sozialen Teilhabe.

  • Der zunehmende Altersdurchschnitt in Essen und die Veränderung der Krankenhauslandschaft haben in den letzten Jahren zu steigenden Einsatzzahlen im Krankenwagentransport und Rettungsdienst geführt. Dem hat die Stadt Essen jetzt mit dem neuen Rettungsdienstbedarfsplan Rechnung getragen. Über die Neuaufstellung der Rettungsdienste und Notfallversorgung berichtet der leitende Branddirektor der Feuerwehr Essen, Jörg Wackerhahn. Daneben wird auch die Notruf-App Nora NRW vorgestellt.
  • Mit dem Thema „Öffentliche Toiletten“ greift der Seniorenrat ein Problem auf, das vor allem ältere Menschen in ihren täglichen Unternehmungen belastet. Mittlerweile hat die Stadt Essen mit der Aufstellung von mobilen Toiletten in den Parks reagiert. Weitere Toiletten vor allem in den Mittelzentren und dauerhafte Lösungen lassen leider immer noch auf sich warten. Zum Stand der beschlossenen Pilotprojekte berichtet Nicole Borgmeier, Stabsstelle für Bürgerbeteiligung und Ehrenamt.
  • Theater- und Konzertbesuche auch für Interessierte mit altersbedingten Einschränkungen zu ermöglichen, hat sich die Theater- und Philharmonie Essen (TUP) in der neuen Spielzeit vorgenommen. Philharmonie Intendantin Marie Babette Nierenz und die Theatergeragogin Anja Renczikowski stellen die besonderen Angebote der TUP für diese Zielgruppe vor.
  • Beratung zur Selbsthilfe bei geringen Einkommen und Renten bietet das Projekt „Mäuse für Ältere“, das Wolfgang Nötzold und Cornelia Sperling als Vereinsvorsitzende vortragen. Auch im Zwischenbericht der Verwaltung zum Stärkungspakt NRW-. gemeinsam gegen Armut geht es um Hilfen, die die Stadt Essen in dieser Zeit der Inflation und hohen Energiepreise anbietet.

Als Interessenvertretung der älteren Generation informiert der Seniorenrat regelmäßig zu aktuellen Fragen aus der Gesundheits- und Sozialpolitik und der Verbraucherzentrale und zu Angeboten der sozialen Einrichtungen. Zu den jeweils am ersten Mittwoch des Monats um 10:00 Uhr im Ratssaal des Rathauses Porscheplatz stattfindenden öffentlichen Sitzungen sind immer auch interessierte Gäste eingeladen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 5.