Schulterschluss für ein sauberes Borbeck

Faires Reinemachen mit dem Weltladen im Zentrum

0 12.09.2023

BORBECK. Die Einladung zu einer Gemeinschaftsaktion mit der Initiative „Sauberes Borbeck“ kam im Jubiläumsjahr „40 Jahre Ökumenischer Weltladen Essen-Borbeck e.V.“ und pünktlich vor dem Start in die Faire Woche vom 15.-29. September 2023.

In fast vollständiger Vereinsstärke traten die Ehrenamtlichen des Weltladens am Wochenende an, um zusammen mit Susanne Asche und Vera Scharfenberg über zwei Stunden in Borbeck-Mitte auszuschwärmen und die Hinterlassenschaften an Müll einzusammeln. Und weil der Schulterschluss für ein sauberes Borbeck für die Beteiligten etwas Besonderes war, war auch der Borbecker Bollerwagen, seit 2016 das Wahrzeichen der Initiative, mit von der Partie. Das Ergebnis der Müllsammelaktion in den Straßen und Plätzen der Fußgängerzone, im Begleitgrün und rund um den Bahnhof war wie immer beachtlich.

„Sorge um Umwelt und Klima gilt auch in Sachen Abfall und Müll"

Es gehört zum Selbstverständnis der Gemeinschaftsaktion, den freiwilligen Einsatz für ein sauberes Borbeck ohne erhobenen Zeigefinger zu leisten. „Es gilt, einfach ein Zeichen für ein sauberes und gesundes Umfeld zu setzen“, erklärte Susanne Asche, die Vorsitzende des Borbecker Bürger- und Verkehrsvereins (BBVV). „Aber einen kleinen Hinweis kann ich mir nicht verkneifen. Die Masse an Getränke-Tetrapacks an den Wegen zu unseren Schulen, Energiedrinks und Pizzakartons an den Treffpunkten und die zahllosen achtlos weggeworfenen Zigarettenkippen und Kronkorken sprechen ihre eigene Sprache. Es täte so gut, wenn die gemeinsame Sorge um Umwelt und Klima auch in Sachen Abfall und Müll mehr Wirkung entfalten würde.“

Nach getaner Arbeit war die Freude über das Geschaffte und die Einladung zu einem gemeinsamen Imbiss - natürlich mit nachhaltig erzeugten fairen Produkten aus dem Weltladen Borbeck - im Dionysiuskirchhaus groß. So stand am Ende der große Dank an den Ökumenischen Weltladen Borbeck und die Initiatorinnen der Aktion Siegrun Böke und Karin Neuse und die Zusicherung, sich auch in Zukunft in der ehrenamtlichen Arbeit gegenseitig zu unterstützen. Eine nächste Gelegenheit dazu ist am 15. September das „Gefairt – Unterwegs mit fairer Kleidung“ auf dem Dionysiuskirchplatz.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 2?