Sauber-Zauberer sind vom 12. bis 25. März unterwegs

Anmeldungen für die große Aufräumaktion sind online bis zum 12. Februar möglich

0 12.01.2022

ESSEN/BORBECK. Für den Sauber-Zauber konnten sich die Borbecker von Anfang an begeistern. Seit 17 Jahren krempeln sie regelmäßig die Ärmel hoch und räumen auf, was anderen liegen ließen. Mit hohen Anmeldezahlen geht die stadtweite Aktion SauberZauber auch in dieses Jahr. Die Organisatoren erwartenviele tausend Essenerinnen und Essener, die ihre Stadtteile von Müll und Unrat befreien. Schon jetzt haben sich 9.246 Engagierte in 219 Gruppen registriert. Anmeldungen sind online bis zum 12. Februar möglich. Die wachsende Bürgeraktion ist möglich durch eine eingespielte Kooperation und Logistik von Stadtverwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Schirmherr ist OB Thomas Kufen.

Als Projektpartner bewältigen die Stadt Essen und die Ehrenamt Agentur Essen e. V. gemeinsam mit den Entsorgungsbetrieben Essen (EBE) und der Jugendberufshilfe Jahr für Jahr eine logistische Herausforderung. Bis zu 500 Gruppen registrieren sich über die Webseite www.ehrenamtessen.de der Ehrenamt Agentur. Sie wirbt, koordiniert und nimmt Anmeldungen an. Seit 2012 laufen alle Fäden bei dem Verein zusammen.

Die Jugendberufshilfe Essen ist seit mittlerweile zehn Jahren Logistikpartner bei der stadtweiten Reinigungsaktion und sorgt für die reibungslose Ausstattung der Engagierten. Thomas Wittke, Geschäftsführer von Jugendhilfe und Jugendberufshilfe Essen, bedankt sich bei den Jugendlichen und Mitarbeitenden: "Es freut uns sehr, dass wir mit den Reha-Auszubildenden des Bereichs Fachkraft für Lagerlogistik sowie Teilnehmenden des Projekts Reha-BvB seit 2012 zum Gelingen des SauberZaubers beitragen können. Jeder Lieferschein und jedes Paket variieren je nach Menge und wir bewegen in wenigen Wochen mehrere Tonnen an Material. Jahr für Jahr eine herausragende Leistung unserer Jugendlichen und Mitarbeitenden!"

Corona-Regeln beachten

Der SauberZauber konnte auch in den letzten zwei Pandemiejahren als dezentrale Freiluftaktion stattfinden. Die Engagierten sind aufgerufen, die geltenden Auflagen und Verhaltensregeln umzusetzen. "Halten Sie untereinander nötigen Abstand, tragen Sie Mund-Nasenschutz, sammeln Sie in Zweierteams und verzichten Sie auf Feierlichkeiten nach dem Sammeln", appelliert Janina Krüger von der Ehrenamt Agentur.

Zum Bild: Die Sauber-Zauberaktion bedeuted einen hohen logistischen Aufwand zur Bereitsstellung aller für die Sammlung benötigten Materialien.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 9?