RWE kommt nicht zur Ruhe

Verein stellt Kapitän Felix Bastians frei

0 10.10.2023

Rot-Weiss Essen hat Kapitän Felix Bastians mit sofortiger Wirkung vom Trainings- und Spielbetrieb freigestellt, dies wurde dem 35-Jährigen am heutigen Dienstagmorgen mitgeteilt. Diese Entscheidung trafen Vorstand, sportliche Leitung und Trainerteam einstimmig nach einer gemeinsamen Analyse.

Dazu gibt der Verein folgendes Statement ab:

„Wir haben unserem Kapitän Felix Bastians heute mitgeteilt, dass er mit sofortiger Wirkung vom Trainings- und Spielbetrieb der 1. Mannschaft freigestellt ist. Diese Entscheidung haben wir – der gesamte Vorstand, die sportliche Leitung und das Trainerteam – nach einer ausführlichen Analyse einstimmig getroffen. Neben den vielen positiven Entwicklungen der letzten Wochen und dem grundsätzlich guten Start in die neue Saison müssen wir festhalten, dass es einige Tendenzen und Entwicklungen gegeben hat, denen wir entgegentreten müssen. Wir werden nur erfolgreich sein, wenn Befindlichkeiten und Egoismen hintenangestellt werden und sich alle zu 100% dem großen Ganzen unterordnen. Felix Bastians ist der Erwartungshaltung, als Mannschaftskapitän nicht nur auf dem Platz seine Leistung zu bringen, sondern darüber hinaus als Leader auf dem Platz und in der Kabine voranzugehen, zunehmend nicht mehr nachgekommen. Ohne zu sehr ins Detail zu gehen, bewerten wir allesamt diese Maßnahme nicht nur als notwendig, sondern als alternativlos, um einen klaren Impuls zu setzen. Für uns ist klar, dass der Erfolg von Verein und Mannschaft immer über allem steht. Nur gemeinsam werden wir erfolgreich sein. Wir sind fest davon überzeugt, dass wir von dieser Maßnahme profitieren und sich neue Hierarchien in unserem Kader bilden werden. Unsere Mannschaft genießt weiter unser volles Vertrauen und hat genügend Qualität, um die gesteckten Ziele zu erreichen.“

Zudem wird Max von Gehlen, Physiotherapeut der 1. Mannschaft, ab sofort nicht mehr für RWE tätig sein.  

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 6.