RWB-Duo André Hinz/Marvin Lohrengel triumphiert

Starker Auftritt bei Badminton-Stadtmeisterschaften im Herrendoppel

0 19.05.2023

Die Badmintonspieler der BC Rot-Weiß Borbeck haben bei den 61. Offenen Essener Stadtmeisterschaften insgesamt sechsmal den Sprung aufs Siegertreppchen geschafft. Beste Borbecker waren André Hinz und Marvin Lohrengel, die in der höchsten Spielklasse den Titel im Herrendoppel A holten. Zwei zweite und drei dritte Plätze komplettierten die rot-weiße Erfolgsbilanz.

Mit dem Doppel-Sieg konnte André Hinz seinen Titel aus dem Jahr 2019 verteidigen, als die Stadtmeisterschaften letztmals vor der Corona-Pandemie ausgetragen worden waren. Diesmal ging er gemeinsam mit Marvin Lohrengel an den Start. Beide sind RWB-Mitglieder, auch wenn sie in der vergangenen Saison für andere NRW-Vereine um Meisterschaftspunkte gespielt haben. Das Duo beeindruckte während des Turniers insbesondere durch seine Kampfkraft und Nervenstärke. Nach zwei Drei-Satz-Siegen in den Gruppenspielen schalteten die beiden im Halbfinale ihre Kontrahenten Frank Krause und Martin Mackowiak vom Ausrichter OSC Blau-Gelb Essen-Werden mit 21:19, 20:22 und 21:13 aus. Im Endspiel trafen sie dann auf OSC-Spitzenspieler Sebastian Fuchs und dessen Partner Patrick Tillack vom Turnerbund Osterfeld, der in Borbeck wohnt. Gegen die topgesetzten Favoriten setzten sich die beiden Rot-Weißen dann noch einmal in drei Sätzen mit 21:16, 10:21 und 21:18 durch und feierten den verdienten Titelgewinn.

Im Mixed A belegte Marvin Lohrengel an der Seite von Carina Schnell, Stammspielerin der ersten Mannschaft von RW Borbeck, auch noch einen guten dritten Platz. Im Halbfinale unterlagen sie den späteren Stadtmeistern Patrick Tillack und OSC-Spielerin Charlotte Leven in drei Sätzen. Das Spiel um Platz drei gewann das rot-weiße Mixed dann jedoch gegen die OSC-Paarung Annika Zerbst/Martin Mackowiak in zwei engen Sätzen mit jeweils 21:19.

Für eine Überraschung sorgte in der A-Klasse außerdem RWB-Youngster Max Wolter, der mit einer starken Leistung auf Rang drei landete. In der Vorschlussrunde musste sich der 19-Jährige dem späteren Gesamtsieger Maurice Malkowski vom Turnerbund Osterfeld zwar im Entscheidungssatz geschlagen geben. Im Match um den dritten Platz triumphierte er dann aber über Oscar Ka Hoo Wong (SG Duisburg-Süd) in zwei Sätzen jeweils mit 21:17.

Leon Staudinger überzeugte

Erfolgreichster RWB-Teilnehmer in der B-Klasse, in der Spieler von der Kreis- bis zur Bezirksklasse antraten, war Leon Staudinger aus der zweiten Mannschaft. Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Sebastian Debold wurde er Zweiter im Herrendoppel sowie Dritter im Einzel. Im Doppelfinale zogen die beiden Borbecker gegen Tobias Hullerum und Andre Stelten vom BC 89 Bottrop trotz heftiger Gegenwehr im ersten Satz mit 20:22 und 14:21 den Kürzeren. Auch im Einzel hatte Staudinger nach vier Siegen in Folge im Halbfinale in zwei Sätzen gegen den späteren Zweiten Patrick Weiß vom OSC Blau-Gelb das Nachsehen. Im Spiel um Platz drei bezwang er abschließend aber Marcel Knoblauch (TB Wülfrath) mit 21:15 und 21:17.

In der Hobby-Klasse gelang RWB-Spieler Stefan Schuck mit vier Siegen der Sprung ins Finale. Dort traf er auf Jürgen Supanz vom 1. Essener BC. Gegen den Routinier, der in Schönebeck wohnt, verlor Schuck mit 18:21 und 14:21 und belegte am Ende den achtbaren zweiten Platz.

Abgerundet wurden die erfolgreichen Einzelergebnisse außerdem durch die guten Platzierungen in der Vereinswertung. In der A- und in der Hobby-Klasse belegte der BC Rot-Weiß Borbeck hinter Ausrichter OSC Blau-Gelb Essen-Werden bzw. hinter dem 1. Essener BC jeweils den zweiten Platz. In der B-Klasse landeten die Borbecker hinter dem OSC und dem EBC auf Rang drei.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 5.