RW Borbeck verliert dezimiert

Landesliga-Team unterliegt mit 2:6 in Oberhausen-Sterkrade

0 14.10.2019

Mit vier Siegen und drei Niederlagen haben sich die Teams des BC Rot-Weiß Borbeck in ihre einmonatige Badmintonpause verabschiedet.

Als Verlierer gingen die Landesligaspieler in Oberhausen vom Feld. Die Rot-Weißen, die nur mit einer Spielerin antreten konnten und das Damendoppel kampflos abgeben mussten, unterlagen beim Tabellenzweiten Sportvereinigung Sterkrade-Nord III mit 2:6. Trotz des frühen Rückstandes und des deutlichen Ergebnisses wäre für den Tabellenfünften aus Borbeck aber auch ein Unentschieden möglich gewesen, denn fast alle Partien waren hart umkämpft. Am Ende reichte es aber nur zu den beiden Zwei-Satz-Siegen von Rüdiger Twiehaus im 2. Herreneinzel und Melanie Leszijnski/Marvin Lohrengel im Mixed. Vergeblich stemmte sich dagegen RWB-Spitzenspieler Sumedha Dharmasena gegen seine knappen Drei-Satz-Niederlagen im 1. Herreneinzel und im 2. Doppel an der Seite von Marvin Lohrengel. In der spannendsten Begegnung zog Melanie Leszijnski außerdem im Dameneinzel nach mehrfacher Verlängerung mit 18:21, 23:21 und 21:23 den Kürzeren.

Noch härter erwischte es allerdings die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse. Das bislang punktlose Schlusslicht kassierte in seinem Auswärtsspiel beim souveränen Spitzenreiter BC 89 Bottrop III eine 0:8-Schlappe. Der einzige Satzgewinn gelang Christoph Adrian und André Heuer im 1. Herrendoppel, das das rot-weiße Duo im Entscheidungsdurchgang nach mehrfacher Verlängerung unglücklich mit 22:24 verlor.

Tabellenführung für vierte Mannschaft

Während die RWB-Reserve am vierten Spieltag nicht antreten musste, war die vierte Mannschaft gleich zweimal im Einsatz. Dabei fuhren die Borbecker zwei 5:3-Siege ein und übernahmen so die Tabellenführung in der Kreisliga. Zuerst gewannen sie ihr Nachholspiel beim fünftplatzierten 1. Essener BC IV, dann feierten die Rot-Weißen einen Heimerfolg gegen den Vierten OSC Blau-Gelb Essen-Werden IV. In beiden Derbys blieb Maximilian Engel als einziger ungeschlagen. Er siegte jeweils im 2. Herrendoppel mit Sven Witulski sowie im 3. Einzel und gab dabei nur einen Satz ab. Drei Siege gelangen Britta Sagan, die sich zweimal an der Seite von Jan Heider im Mixed durchsetzte und ein Damendoppel mit Kristina Allen gewann. Pech hatte sie allerdings in einem weiteren Doppel, das sie mit Nadine Schürmann im dritten Satz knapp mit 19:21 verlor.

Erster Erfolg für die Fünfte

Ihren ersten Saisonsieg verbuchte die fünfte Mannschaft in der Kreisliga. Sie gewann auswärts beim Tabellendritten VfB Gelsenkirchen mit 6:2 und verbesserte sich damit auf den vierten Platz. Antje Lohrengel und Jörg Michael Borowski gaben in der Partie keinen einzigen Satz ab. Die beiden gewannen gemeinsam ohne große Mühe das Mixed. Außerdem siegte Lohrengel mit Jennifer Heib im Damendoppel, während Borowski sich mit Sebastian Debold souverän im 2. Herrendoppel durchsetzte. Ungeschlagen blieb auch Pascal Büchner, der im 1. Herrendoppel mit David Kierdorf und im 2. Einzel jeweils in drei Sätzen erfolgreich war.

Das Foto zeigt die 1. Mannschaft in der Landesliga: Hintere Reihe (v.l.): André Hinz, Rüdiger Twiehaus, Marvin Lohrengel, vordere Reihe (v.l.): Melanie Leszijnski, Sumedha Dharmasena. Es fehlt: Laura Strunz

   

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 4?