RW Borbeck marschiert weiter

Zweiter Sieg im zweiten Spiel für den Badminton-Bezirksligisten

0 01.09.2020

Am zweiten Badminton-Spieltag hat nur die erste Mannschaft des BC Rot-Weiß Borbeck geglänzt. Mit seinem zweiten Sieg im zweiten Heimspiel machte das RWB-Spitzenteam seinen erfolgreichen Saisonstart perfekt. Unterdessen kassierten alle anderen Borbecker Mannschaften, die im Einsatz waren, Niederlagen.

Die rot-weiße Erstvertretung gewann ihr Bezirksliga-Duell gegen den MTV Rheinwacht Dinslaken deutlich mit 6:2, obwohl sie erneut auf die am Rücken verletzte Stammspielerin Laura Strunz verzichten musste und lediglich mit deren Schwester Lena antreten konnte. Das Damendoppel ging somit kampflos an die Gäste. Dafür hatten die Borbecker Herren in der Partie leichtes Spiel. Gleich drei Akteure blieben ohne Satzverlust: Die neue Nummer eins Marvin Lohrengel gewann das Spitzeneinzel und das 1. Doppel mit Sumedha Dharmasena, der auch im 2. Herreneinzel siegte. Rüdiger Twiehaus war im Einzel an Position drei erfolgreich und setzte sich an der Seite von André Hinz auch im 2. Herrendoppel durch. Seinen zweiten Sieg erkämpfte sich Hinz trotz Rückenproblemen gemeinsam mit Lena Strunz in drei engen Sätzen im Mixed.

Auf verlorenem Posten

Während die RWB-Reserve ihre Bezirksliga-Partie gegen die Bottroper BG II verlegte, stand die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse auswärts bei der ETG Recklinghausen auf verlorenem Posten. Bei der 1:7-Schlappe sorgte Max Engel mit einem Zwei-Satz-Sieg im Spitzeneinzel für den Ehrenpunkt. In zwei umkämpften Sätzen mussten sich dagegen im Mixed André Heuer und Linda Jansen knapp geschlagen geben.

Eine 2:6-Heimniederlage gab es für die Viertvertretung in der Kreisliga gegen den SV GEA Happel. Der einzige Zwei-Satz-Sieg gegen die Herner gelang Linda Jansen und Jörg Zwiehoff im Mixed. Außerdem setzten sich Stefan Laqua und David Kierdorf in drei Sätzen im 2. Herrendoppel durch. Im Einzel an Position zwei und drei hatte das Duo dagegen Pech und verlor jeweils im Entscheidungssatz. Bitter war das insbesondere für Youngster Kierdorf, der in der Verlängerung knapp mit 20:22 den Kürzeren zog.

Nur ein Ehrenpunkt

Noch deutlicher unterlag die fünfte Mannschaft in ihrem Kreisliga-Heimspiel gegen den Gladbecker FC VI. Beim 1:7 reichte es nur zum Ehrenpunkt durch Nadine Schürmann, die das Dameneinzel in zwei Sätzen gewann. Jörg Borowski schaffte es zwar zweimal in den dritten Satz, hatte am Ende aber sowohl im Spitzeneinzel als auch im 1. Herrendoppel mit Sebastian Debold das Nachsehen.
Völlig leer ging die U19-Minimannschaft beim BV Wesel Rot-Weiß aus. Bei der klaren 0:6-Pleite waren die rot-weißen Talente chancenlos. Ein Satzgewinn gelang lediglich Joris Laqua im dritten Einzel.

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 5?