Ruhrcup war ein Erfolg

EJE veranstaltete Wettbewerb im Eiskunstlauf

0 13.10.2020

Nach zwei spannenden Tagen des Essener Wettbewerbs Ruhr Cup, den der EJe ausgetragen hat, stehen folgende Ergebnisse fest:

In der AK 6/7 erreichte Lena Alekseev Pl. 4. Silber und Bronze errangen in der AK 8/9 Giulia Sorce und Ava Awe. Ebenfalls Silber ging an Veronika Ponomarenko bei den Pre Novice Mädchen. In der Kategorie Pre Adv. Mädchen belegten Veronika Walger Platz 3 und Lisa-Marie Böttcher Platz 4. Kama Schelewski war in der Kategorie Nachwuchs Mädchen die beste Essener Läuferin, sie belegte Platz 6, direkt gefolgt von Lea Schumann auf Platz 7. Julia Grabowski Pl. 10,  Katharina Vialichka Pl. 12, Olivia Pinski Pl. 18, Hannah Führer Pl. 19 und Nelle Novakovic Pl. 21 waren die weiteren Essener Läuferinnen in dieser Kategorie.

Ihre Chance auf einen Treppchenplatz nutzte bei den Jugend Damen Luisa Tenter, sie konnte sich über Silber freuen. Auch Marie Belmejdoub, Pl. 4, und Violetta Parzianka, Pl. machten mit ihren Küren noch Plätze gut. Torsten Bucholz belegte bei den Jugend Herren Platz 2. In der höchsten Kategorie des diesjährigen Wettbewerbs, den Junioren Damen, erreichte Lara Messinger Platz sechs.

Die Siegerehrung in den beiden letztgenannten Kategorien nahm trotz vollem Terminkalender MdB Matthias Hauer (Gruppenbild) vor, der dem Essener Eiskunstlauf sehr verbunden ist.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 5?