Rot-Weiße gewinnen drei Titel

RW Borbeck feiert Erfolge bei Badminton-Stadtmeisterschaften  

0 18.06.2024

Der BC Rot-Weiß Borbeck hat bei den 62. Essener Badminton-Stadtmeisterschaften in der Sporthalle Bergeborbeck insgesamt elf Podestplätze erobert. Dabei holten die Rot-Weißen drei Titel, sechsmal wurden sie Vizemeister und zweimal landeten sie auf dem dritten Rang.

In der höchsten Spielklasse A ab der Bezirksliga aufwärts schaffte Max Wolter den Sprung ins Einzel-Finale. In der Vorschlussrunde besiegte der RWB-Spitzenspieler seinen Gegner Felix Blasshofer vom OSC Blau-Gelb Essen-Werden mit 21:13 und 21:18. Im Finale musste er sich dann trotz heftiger Gegenwehr in drei Sätzen mit 10:21, 21:19 und 13:21 OSC-Neuzugang Patrick Tillack geschlagen geben. Vizemeister wurde Wolter auch im Herrendoppel an der Seite von Nirmalan Ravindran. Das vereinsinterne Borbecker Halbfinal-Duell gegen Max Lucht und Kartigejen Ramathasan gewann das Duo nach spannendem zweiten Satz mit 21:13 und 22:20. Im Endspiel gegen Thang Quyet Trung und Oscar Wong vom Ausrichter 1. Essener BC zogen die beiden dann allerdings mit 12:21 und 14:21 den Kürzeren. Ebenfalls Zweite wurde in dieser Spielklasse Carina Schnell, der im Dameneinzel zunächst ein Zwei-Satz-Sieg gegen Lisa Blodau vom OSC Blau-Gelb gelang. Im entscheidenden Spiel um den Titel verlor sie danach gegen die favorisierte Essener Bürgerin Piriyangha Gnanaranjan mit 19:21 und 10:21. Außerdem belegte Schnell mit ihrer Mannschaftskameradin Lena Strunz im Damendoppel A den dritten Platz. Dritte wurden außerdem noch Nimi Ravindran und Charlotte Becker im Mixed A. Nach einer Drei-Satz-Niederlage im Halbfinale gegen das OSC-Duo Patrick Tillack und Kathrin Meißner setzten sich die beiden im Spiel um Platz drei mit 21:11 und 21:18 gegen ihre rot-weißen Vereinskollegen Rüdiger Twiehaus und Carina Schnell durch.

Erfolge auch in der B-Klasse

In der B-Klasse für Mannschaftsspieler der unteren Ligen holten die Borbecker gleich zwei Stadtmeistertitel. Leon Staudinger triumphierte im Herreneinzel-Finale in drei Sätzen mit 16:21, 22:20 und 21:14 über Sebastian Menzel von der SG Kupferdreh-Byfang. Rüdiger Twiehaus war als Bezirksklassenspieler der vergangenen Saison ebenfalls startberechtigt und wurde im Herrendoppel gemeinsam mit seinem Teamkameraden Timm Riesel Stadtmeister. Im spannenden Endspiel besiegten die nervenstarken Borbecker das EBC-Doppel Kai Balnuss/Darius Spodymek zweimal nach Verlängerung mit 23:21 und 23:21. Riesel belegte außerdem im Mixed B mit Sandra Krawinkel den zweiten Platz. Nach einem Zwei-Satz-Erfolg über die Werdener Regina und Julius Moritz folgte eine Finalniederlage in zwei Sätzen gegen Kathrin Neuhaus und Jakob Oehrl von der SG Kupferdreh-Byfang. Vizemeisterinnen wurden außerdem im Damendoppel B Charlotte Becker und Sandra Krawinkel, denen gegen Kristina Weingart (SG Kupferdreh-Byfang) und Corinna Locker (Essener SG 99/06) ein Zwei-Satz-Sieg gelang. Im Entscheidungsspiel um Platz eins unterlagen sie dann in zwei Sätzen dem EBC-Doppel Isabella Wong und Atousa Riahinia.

Stark im Herrendoppel

In der Hobbyklasse C waren die Routiniers Sebastian Eumann und Marcus Schumacher im Herrendoppel nicht zu schlagen. Im Endspiel feierten die beiden Rot-Weißen einen 21:18 und 21:16-Sieg über die Werdener Paarung Fabian Koenen und Luca Schlietz und wurden somit Stadtmeister. Als Vizemeister zeigte auch Luca del Vecchio eine überzeugende Leistung im Herreneinzel. Nach vier Siegen musste er sich im Finale nur dem Essener Bürger Navid Mohammad Zadeh mit 14:21 und 19:21 beugen.
Erfolgreich war der BC Rot-Weiß Borbeck aufgrund der vielen guten Resultate auch in den Vereinswertungen: In der B-Klasse sicherte er sich den Pokal für den besten Club, in der A-Klasse belegte RWB den zweiten Platz und in der C-Klasse Rang drei.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 2?