Respektables Remis

SGS Essen trennt sich im Test 2:2 von Wolfsburg

0 01.02.2021

Im zweiten Testspiel der Winterpause hat die SGS einen achtbaren Erfolg erzielt: Die Partie gegen den VfL Wolfsburg endete 2:2. Die SGS holte einen Rückstand auf.

Es dauerte zehn Minuten, bis die Gäste zum ersten Vorstoß Richtung Essener Tor ansetzten. Die Wölfinnen unternahmen viele Anläufe, jedoch war die SGS defensiv hellwach. Nach einer halben Stunde wurden die Essenerinnen ausgekontert, Blomquist traf für die Gäste (29.).

Wenige Minuten später zappelte der Ball dann aber auch zum ersten Mal im Wolfsburger Tor. Jacqueline Klasen schob die Kugel über VfL-Keeperin Kiedrzynek, stand zuvor allerdings im Abseits. Kurz vor der Pause legte Wolfsburg nach, Wolter zog trocken von der Strafraumkante ab und versenkte den Ball im Netz (44.).
Drei Minuten nach Wiederanpfiff gelang der Anschluss: Jana Feldkamp verwandelte einen Freistoß aus knapp achtzehn Metern direkt. Der Ball schlug unhaltbar rechts oben ein (48.). Beide Mannschaften agierten nun auf Augenhöhe. Nach einem Bilderbuch-Spielzug stand die eingewechselte Antonia Baaß am zweiten Pfosten goldrichtig und erzielte den Ausgleich (58.).

Wolfsburg hatte mehrere Male die Chance zur erneuten Führung. Auf Seiten der SGS hatte Carlotta Wamser nach einem starken Dribbling die Möglichkeit zum 3:2, ihren Distanzschuss konnte Kiedrzynek aber parieren. Kurz vor Schluss blieb Torschützin Baaß angeschlagen im Mittelkreis liegen. Sie musste das Spielfeld verlassen. Wie schwer ihre Verletzung ist, steht noch nicht fest. Das Spiel ist als Re-Live auf dem YouTube-Kanal der SGS abrufbar.
Am Sonntag, 7. Februar, geht es für die SGS mit dem nächsten Ligaspiel weiter. Dann ist der SC Sand zu Gast im Stadion Essen. Anstoß ist um 14 Uhr.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 3.