Radler knüpfen sich den Norden vor

Baustellenradtour mit Baudezernentin Simone Raskob und Bauausschussvorsitzendem Rolf Fliß

0 10.09.2019

ESSEN/KATERNBERG/VOGELHEIM/ESSEN 51. Am Sonntag,  15. September, startet die letzte Baustellen-Radtour des Jahres Richtung „Nord-Nordost“ mit der Umwelt-, Sport- und Baudezernentin Simone Raskob sowie dem Bau- und Verkehrsausschussvorsitzendem Rolf Fliß (Grüne) um 11 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz in der Essener Innenstadt.

Diese Radtour führt abseits der Hauptverkehrsstraßen am Neubau der Funke Mediengruppe im Universitätsviertel vorbei zum Eltingviertel mit Informationen zur Zukunft des Ostermannplatzes und zum Weiterbau des Ruhr-Radschnellweges über die Großbaustelle der sogenannten DMT-Spange zu den spannenden Bauvorhaben des Zollverein-Welterbes mit Stopp auf der Hotel-Baustelle von Kölbl Kruse. Angesteuert werden aber auch der Rohbau der Gustav-Heinemann-Gesamtschule und der nun abgeschlossene Umbau der Ruhrbahn-Haltestelle "Abzweig Katernberg". Auf dem Rückweg schauen sich die „Pedalritter“ 53 neue, öffentlich geförderte Wohnungen der Allbau-Wohnungsbaugesellschaft an der Straße Stakenholt in Vogelheim an, bevor es über das Quartier 51 der Thelen-Gruppe zurück zum Ausgangspunkt geht.

Die etwa 40 km lange, ebene Radtour dauert etwa 4 Stunden. ADFC/EFI-Tourleiter ist Rolf Fliß (0201/421802), der sich etwaige Änderungen vorbehält. Die Teilnahme ist anmelde- und kostenfrei.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 2.