Pottperlen wollen sich in Verfolgergruppe festbeißen

Am Samstag empfangen sie den BBSC in der heimischen Halle

0 04.02.2021

Am Samstag empfängt der VC Allbau um 19 Uhr den BBSC Berlin in der heimischen Halle in Bergeborbeck. Im Hinspiel gelang dem VCA ein 3:1-Auswärtssieg in der Hauptstadt.

In den ersten vier Spielen des Jahres gab es gleich drei Siege für den VC Allbau. Lediglich dem unangefochtenen Tabellenführer aus Leverkusen mussten sich die Volleyballerinnen Mitte Januar geschlagen geben. Der bisherige Saisonverlauf kann sich mehr als sehen lassen. Mit 30 Punkten rangieren die Pottperlen derzeit auf Platz 4 der 2. Volleyball Bundesliga Nord. In den kommenden Wochen wird es darum gehen, den Platz in der Verfolgergruppe zu untermauern.

Am kommenden Samstag kann der VC Allbau mit einem Heimsieg gegen BBSC Berlin den ersten Schritt in diese Richtung machen. Kompensieren muss die Mannschaft um Trainer Marcel Werzinger weiterhin die Ausfälle von Diagonalspielerin Carlotta Strube und Libera Gianna Limmroth. Im Hinspiel Ende Oktober ging der BBSC Berlin mit 1:0 in Führung, ehe sich die Essener Volleyballerinnen im zweiten Satz stark zurückkämpften und die Durchgänge drei und vier souverän gewinnen konnten.

Während der VCA am vergangenen Wochenende spielfrei hatte, gab es für die Gäste aus der Hauptstadt beim Doppelauswärtsspieltag einen 3:1-Sieg in Bonn und eine 1:3-Niederlage in Emlichheim.

Spielbeginn in der Sporthalle Bergeborbeck ist am Samstag um 19 Uhr. Von zuhause aus kann das Geschehen über den Liveticker der Volleyball Bundesliga unter vbl-ticker.de verfolgt werden.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 5.