Protestanten feiern die ersten Gottesdienste mit Schutzmaske

Die Besucher werden gebeten auch die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten

0 28.05.2020

Bedingrade-Schönebeck. Ihren ersten öffentlichen Gottesdienst nach den Kirchenschließungen infolge der Corona-Pandemie feiert die Evangelische Kirchengemeinde Bedingrade-Schönebeck am Pfingstsonntag, 31. Mai – und dann auch wieder an den folgenden Sonntagen – im Lutherhaus an der Bandstraße 35. Der Gottesdienst beginnt um 9.30 Uhr und dauert bis etwa 10.15 Uhr. Die Zahl der Teilnehmer ist aufgrund der geltenden Abstandsregelungen auf 50 begrenzt; bei Bedarf wird es von 11 bis 11.45 Uhr eine zweite Feier geben. Das Presbyterium hat festgelegt, dass für den Besuch der Gottesdienste im Lutherhaus eine Anmeldung erforderlich ist. Anmeldungen nimmt Pfarrer i.R. Lothar Lachner bis Samstag, 12 Uhr, unter Telefon 0201 6141024 und per Mail an die Anschrift lothar.lachner(@)gmx.de entgegen. Bei der Ankunft und im Gottesdienst muss eine Mund-Nase-Schutzmaske getragen werden.

Dellwig-Frintrop-Gerschede. Ihre ersten öffentlichen Gottesdienste nach den Kirchenschließungen infolge der Corona-Pandemie feiert die Evangelische Kirchengemeinde Dellwig-Frintrop-Gerschede am Pfingstsonntag, 31. Mai: Bei schönen Wetter wird vor der Friedenskirche, Schilfstraße 6, um 10 Uhr ein Freiluft-Gottesdienst gefeiert; der Gottesdienst in der Gnadenkirche, Pfarrstraße 10, beginnt ebenfalls um 10 Uhr. Die Besucher werden gebeten, die geltenden Abstands- und Hygieneregelungen einzuhalten. Das Presbyterium hat ein Schutzkonzept beschlossen, in dem die Höchstzahl der Gottesdienstbesucher festgelegt ist und auch, dass eine Mund-Nase-Schutzmaske getragen werden soll.

Borbeck-Vogelheim: Die Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim nimmt ihre öffentlichen Gottesdienste erst am 7. Juni auf

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 7.