Oberbürgermeister Thomas Kufen ist neuer Vorsitzender des Städtetages NRW

0 02.06.2022

ESSEN/BORBECK. Die Mitgliederversammlung des Städtetages NRW hat eine neue ehrenamtliche Verbandsspitze gewählt. Der Oberbürgermeister der Stadt Essen, Thomas Kufen, ist neuer Vorsitzender des Städtetages Nordrhein-Westfalen. "Die Zukunft wird in den Städten gemacht", so das Stadtoberhaupt nach seiner Wahl. "Hier werden die großen Themen unserer Zeit gestaltet. Der Städtetag Nordrhein-Westfalen ist die Stimme der Städte im Land und auch im Bund. Deshalb freue ich mich, mich als neuer Vorsitzender für die Belange der Städte einzusetzen. Das Erfolgsrezept ist an dieser Stelle auch der Anspruch: Das Sprechen mit einer Stimme. Das haben wir als Städtetag NRW in der Vergangenheit oftmals getan. Ich will meine Kraft hier dafür einsetzen, dass uns das auch in Zukunft gelingt."

Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde der Bochumer Oberbürgermeister Thomas Eiskirch gewählt. Thomas Kufen (CDU) steht seit 2015 an der Spitze der Stadt Essen und war seit Dezember 2020 stellvertretender Vorsitzender des Städtetages NRW. Er gehört dem Vorstand des Städtetages NRW seit 2015 an. Außerdem engagiert er sich seit sieben Jahren im Präsidium des Deutschen Städtetages.

Thomas Eiskirch (SPD) ist seit 2015 Oberbürgermeister der Stadt Bochum und engagiert sich seit 2016 im Vorstand des Städtetages NRW. Seit 2018 ist er Mitglied im Hauptausschuss des Deutschen Städtetages.

Der bisherige Vorsitzende des Städtetages NRW, Pit Clausen, bleibt als Bielefelder Oberbürgermeister Mitglied des Städtetags-Vorstands. Er war seit 2014 insgesamt 4 Jahre Vorsitzender und weitere 4 Jahre stellvertretender Vorsitzender des Verbandes. Es ist außerdem seit 2021 einer der Stellvertreter des Präsidenten des Deutschen Städtetages.

Eine Liste der Vorstandsmitglieder des Städtetages Nordrhein-Westfalen finden Interessierte unter: http://www.staedtetag-nrw.de/wir/vorstand/mitglieder/

Was macht der Städtetag eigentlich?
 
Der Städtetag NRW nimmt die Interessen der Städte gegenüber dem Land NRW sowie zahlreichen Organisationen wahr, berät und vernetzt seine Mitgliedsstädte.

Der Städtetag Nordrhein-Westfalen vertritt die im Grundgesetz und der Nordrhein-Westfälischen Verfassung garantierte kommunale Selbstverwaltung.

  • Er nimmt aktiv die Interessen der Städte gegenüber dem Landtag, der Landesregierung und zahlreichen Organisationen wahr.
  • Der Städtetag Nordrhein-Westfalen berät seine Mitgliedsstädte und informiert sie über alle kommunal bedeutsamen Vorgänge.
  • Der Städtetag Nordrhein-Westfalen stellt den Erfahrungsaustausch zwischen seinen Mitgliedern her und fördert ihn in zahlreichen Gremien.

Mit seinen 40 Mitgliedsstädten repräsentiert der kommunale Spitzenverband etwa die Hälfte der Bevölkerung des Landes.

Der Städtetag Nordrhein-Westfalen ist ein Landesverband des Deutschen Städtetages.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 2.