Notwendige Fällarbeiten am Borbecker Mühlenbach starten

Ein Gewinn für den ganzen Stadtteil

0 23.01.2020

BOCHOLD/BERGEBORBECK. Die Emschergenossenschaft führt im Rahmen des Generationenprojektes Emscher-Umbau in Kürze Fällarbeiten am Borbecker Mühlenbach durch. Die Arbeiten dienen der sogenannten Baufeldfreimachung, bevor mit der Verlegung der Abwasserkanäle parallel zum Gewässer begonnen werden kann.

Die Arbeiten finden im Bereich des Hochwasserrückhaltebeckens Bergmühle und weiter entlang des Borbecker Mühlenbachs in Richtung Norden bis zur Bocholder Straße statt. Außerdem wird es weitere Fällungen entlang des Gewässers bis zur Erdwegstraße und bis zur Zinkstraße, sowie im Bereich der Bottroper Straße und der Straße Sulterkamp geben.

Durch die Fällarbeiten ist in diesen Bereichen auch mit temporären Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen. Die Emschergenossenschaft bittet die Bevölkerung dabei um Verständnis.

Die Emschergenossenschaft ist ein öffentlich-rechtliches Wasserwirtschaftsunternehmen, das effizient Aufgaben für das Gemeinwohl mit modernen Managementmethoden nachhaltig erbringt und als Leitidee des eigenen Handelns das Genossenschaftsprinzip lebt. Sie wurde 1899 als erste Organisation dieser Art in Deutschland gegründet und kümmert sich seitdem unter anderem um die Unterhaltung der Emscher, um die Abwasserentsorgung und -reinigung sowie um den Hochwasserschutz.

Seit 1992 plant und setzt die Emschergenossenschaft in enger Abstimmung mit den Emscher-Kommunen das Generationenprojekt Emscher-Umbau um, in das über einen Zeitraum von rund 30 Jahren prognostizierte 5,38 Milliarden Euro investiert werden.

Zum Bild: Entlang des Borbecker Mühlenbach - hier der Blick von der Germaniastraße/Erdwegstraße aus Richtung Bocholder Straße - müssen Bäume gefällt werden, damit die Bauarbeiten zu Renaturierung des Bach3es vonstatten gehen können. Foto: flora

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 2.